~ Rezension ~ "Stolperherz" - Britta Sabbag


 

Stolperherz
Britta Sabbag

Boje (Bastei Lübbe) | 207 Seiten | ISBN: 978-3-414-82381-6 | Hardcover | 12,99 € | eBook | 9,99 € | Leseprobe | Zur Verlagsseite des Buches |


Der Inhalt in Kürze
Sanny, das Mädchen mit dem Herzfehler, dem Stolperherzen. Sie kann es kaum fassen, als sie die Schulband Crystal auf ihre Tour begleiten soll. Bisher war sie doch immer nur eine unscheinbare Mitschülerin und ausgerechnet Greg, ihr Favorit der Band, bittet Sanny mitzukommen. Da ihre besorgte Mutter das nie erlauben würde, fackelt die Jugendliche nicht lange und hört in ihrem Leben einmal nur auf ihr (Stolper)Herz.





Britta Sabbag probierte sich nach dem Frauenroman "Pinguinwetter" mit "Stolperherz" an ihrem ersten Jugendbuch. Mittlerweile kenne ich beide und um es kurz zu machen: Mit Recht feiert die deutsche Autorin einige Erfolge. Allein der angenehme Schreibstil macht auch den Jugendtitel zu einem entspannten Lesegenuss, der guten Gewissens als Strand-/ und Badetaschenbegleiter für die kommenden warmen Monate fungieren darf. Protagonistin Sanny ist mit ihrer authentischen Art schnell sympathisch, da sie sich ihr Handicap des angeborenen Herzfehlers ungern anmerken lässt geschweige denn, ein mitleiderregender Jammerlappen sein möchte. 

Gegenüber ihrer Umwelt gibt sie sich körperlich oft stärker als es für sie machbar ist, zudem bringt natürlich ihr Schwarm, Bassist Greg, ihr Herz zusätzlich aus dem Gleichgewicht. Die angekündigte und erwartete Teenager-Liebesgeschichte hält sich absolut im Rahmen, beschränkt sich größtenteils auf heimliche Schwärmereien und wird durch Eifersuchtsattacken und Zickereien der weiblichen Mitreisenden aufgepeppt. 

„Flocke“, der Nachbar von Sanny und mein persönlicher Star des Buches, sticht aus der Gruppe ausnahmslos hervor. Er hat zwar eindeutig die Rolle des „Nervtöters“, ist jedoch eine Person, die ich im wahren Leben wahrscheinlich genau deshalb nie missen wollen würde. Lustig (meint er zumindest ;-) ) und stetig reimend sorgt er für (un)gewollte Lacher, entnervte rollende Augen und ist doch ein essentieller Part für alle Beteiligten. Ein paar der Jugendlichen weisen zwar typische Klischees auf, die für dieses Genre jedoch absolut annehmbar sind und die passende Würze mit einbringen.

Die Befürchtung, dass der Road Trip aufgrund der überschaubaren Seitenanzahl gequetscht oder gegen Ende zu schnell beendet werden könnte, hat sich glücklicherweise überhaupt nicht bewahrheitet. Man kann sich zwar ungefähr vorstellen, wie die ganze Reise endet, was ihr aber letztendlich keinen Abbruch tut oder das erlebte Abenteuer weniger aufregend sein lässt. 

Im Gesamtpaket betrachtet, bietet Stolperherz eine runde Sache - eine abgeschlossene, wenn auch etwas vorhersehbare Story, Sympathie- und Antipathiträger, einen aufregenden Trip und nicht zuletzt ein paar Schmetterlinge. Ein ideales Lesedate für alle, die etwas Lockerleichtes zum Inhalieren suchen, sich mit einem tollen Mädel bekanntmachen wollen und die Stimmung der abenteuerlichen Freiheit zu sich nach Hause holen möchten.


Meine Wertung
4 von 5


Euer

~ 7 Days - 7 Books - Osterspecial ~


Liebe Mitsucher...
....der Ostereier und damit meine ich ganz eindeutig die jugendfreie Variante ^_^. Auf dem Blog 'Books for all Eternity' konnte man sich bis einschließlich gestern zu dem 7 Days - 7 Books - Osterspecial anmelden. Auswählen konnte man aus 2 Varianten:


Variante 1
Bei dieser ersten Variante könnt ihr frei entscheiden welches Ziel ihr euch für diese Woche setzen möchtet! Ihr wollt eine bestimmte Anzahl an Büchern lesen? Lieber die Seiten zählen? Täglich eine gewisse Zeit lesen? Angefangene Bücher beenden? Alles ist möglich. Auch bei der Leseauswahl sind euch keine Grenzen gesetzt - Hörbücher, Kurzgeschichten, Mangas. Was ihr möchtet, bekommt ihr.
Variante 2
Wer sich für die zweite Variante entscheidet, hat dann am Ende der Aktion die Chance auf einen Gewinn. Aber dafür müsst ihr auch ein bisschen was tun ;) Die Aktion läuft acht Tage lang und um in den Lostopf zu kommen, müsst ihr in dieser Zeit mindestens vier Bücher lesen und regelmäßig Updates schreiben. Dabei ist EIN Hörbuch erlaubt, NICHT gezählt werden Mangas und Kurzgeschichten. Und seien wir doch ehrlich - vier Bücher in acht Tagen ist doch nicht so die Herausforderung ;) Was ihr gewinnen könnt, werden wir erst im Laufe der Aktion verraten, nur so viel sei gesagt: es wird niemanden geben, der mit dem Gewinn nichts anzufangen weiß! Allerdings müsst ihr euch JETZT entscheiden welche Variante ihr macht, denn nur wer sich bis Sonntag, also den 13. April, für die 2. Variante entscheidet und sich dieses Ziel schon vorher setzt, kann gewinnen.

Da ich erst vor kurzem diese dicke Leseflaute hatte und sie nicht wieder mit einem zu harten Ziel zurück ins Leben rufen will und zudem die Woche arbeiten muss, habe ich mich für Variante 1 entschieden. Keine Leseliste, keine bestimmte Anzahl an Büchern schaffen wollen, einfach diese Ziele:
    • Täglich mind. 1,5 Stunden lesen
    • Da Lesekiller No. 1 - spät. 21:30 Uhr - Social Media AUS!!
    • Bewusst lesen und das relaxte Gefühl genießen

Auch wenn ihr euch offiziell nicht mehr bei dem Blog anmelden könnt, vielleicht habt ihr ja trotzdem Lust euch anzuschließen? Updates schreibe ich in dieses Posting wenn ich es zeitlich hinkriege, ansonsten gibts ein/en Abschluss-Beitrag/Fazit. Schöne Ostern allerseits!

Euer


°° Neu im brösligen Regal #3 °°


Lovely Mitbrösler,
da Geschmäcker stets unterschiedlich sind und meine neue Kategorie 'Wer bistn du?' nicht wirklich jedem gefallen muss, habe ich für die Neugierigen unter Euch ein paar meiner neuen Bücher "fotografed" und hier, just now, one and only: New in Brösel's Bookshelf, yeeeha, lets go:


Am 22. März war Indiebookday und für alle, die nicht wissen, was es damit auf sich hat, die können sich ganz einfach auf der Website www.indiebookday.de schlau machen. Kurz gesagt, handelt es sich dabei um einen Tag, an dem ein Buch/Bücher aus einem unabhängigen/kleinen/Indie-Verlag gekauft werden. Mich haben dabei schon lange diese beiden Titel angesprochen:

junge verlierer
Emrah Serbes
Bereits in meinem Special zur Leipziger Buchmesse im März (HIER zum Beitrag) war dieses Buch beim Reinlesen eins meiner Highlights. Der Indiebookday bot sich daher ideal an, um es ins bröslige Regal einziehen zu lassen:
"Emrah Serbes erzählt davon, wie es ist, ein Mann zu werden: vom Fingerspiel in Mädchenhaaren, von tränenloser Starre, als der Bruder beim Militär ums Leben kommt, und davon, warum einer mit „Terroristen“ aus der Nachbarschaft zur Demo geht. Er erzählt von Fußballspiel, Nachhilfeunterricht und der Verwirrung wenn Lehrerinnenbeine plötzlich vom Wind freigeweht werden. Manchmal tragisch, selten weinerlich, überraschend ernst und oft sehr komisch klingen die Stimmen dieser Jungen und Jugendlichen, zärtlich und unverwüstlich zugleich." (Quelle: binooki.com)


Die große Wörterfabrik
Agnés de Lestrade & Valeria Docampo
Da mir aus dem mixtvision-Verlag bereits 'Im Garten der Pusteblumen' (HIER zur Rezension) super gut gefallen hat, kam damals ganz schnell auch dieser Titel auf meine Wunschliste. Der Buchtrailer ist wieder total "Hach"-ig geworden:



"... In diesem sonderbaren Land muss man die Wörter kaufen und sie schlucken, um sie aussprechen zu können. Der kleine Paul braucht dringend Wörter, um der hübschen Marie sein Herz zu öffnen. Aber wie soll er das machen? Denn für all das, was er ihr gerne sagen würde, bräuchte er ein Vermögen! Manchmal bedeuten drei Wörter eine ganze Welt ... Ein bezauberndes Bilderbuch für neugierige Kinder ab 3 Jahren und Verliebte jeden Alters." (Quelle: mixtvision-verlag.de)


Holiday-Time

Hja, richtig gelesen. Nach 2 Jahren, in denen ich bzgl. meiner Weiterbildung neben der Arbeit auch in meinem Urlaub lernen musste, geht es für mich endlich und bald wieder in den waaarmen Süden. Und diese Bücher werden mich begleiten (auch wenn es sie leider nur direkt über amazon zu kaufen gibt, da dort erschienen).

Yeah Baby, it's Anne! Anne Freytag! Und sie is ne verdammt coole Sau... äh Socke! Entschuldigung! Am besten ihr besucht einfach mal ihre Facebook-Seite, dann wisst ihr was ich meine. Mit ihrer quirligen, leicht durchgeknallten Art (entdeckt hier jemand irgendwelche Parallelen? Neeeeeeein! *ironieoff*) unterhält sie mich auf jeden Fall (neuerdings auch bei Twitter: @AnneFreytag) und nun bin ich einfach gespannt, ob mich "die Renate" ebenfalls überzeugen kann:


Renate Hoffmann
Anne Freytag
"Frau Hoffmann beschließt zu sterben. Doch auch das will gut organisiert sein. Das Leben trostlos. Die Lösung naheliegend. Der Sprung vom Balkon. Aber, was so einfach klingt, ist es nicht, denn das Leben schert sich nicht um Renates Selbstmordpläne. Die neue Vorgesetzte, Herberts Briefe oder die Erkenntnis, dass sie noch nie masturbiert hat, halten sie immer wieder davon ab, ihren Plan endlich in die Tat umzusetzen. Renate Hoffmann hatte nicht immer sterben wollen. Es hatte einmal eine Zeit gegeben, in der sie nicht nur am Leben, sondern tatsächlich lebendig gewesen war. Sieben Jahre zuvor schien das Leben noch voller Möglichkeiten. Bis zu jenem verhangenen Tag im November.." (Quelle: amazon.de


Ebenfalls leider nur bei amazon erschienen, sind die kleinen aber (hoffentlich) feinen Bücher von Michael Modler. Die liebe Diary, um die es bei Diary on Tour geht, findet ihr sogar bei Twitter (@DiaryonTour) und weitere Infos zu dem Road-Trip gibts direkt auf der Website: www.diary-on-tour.de


Diary on Tour - Das erste Mal
Michael Modler 
"Der Tag, an dem ich Johann traf
Es war an meinem 20. Geburtstag, als ich Johann traf. Der Zufall führte uns zusammen und lenkte mein Leben auf eine neue Bahn. Was zunächst wie eine gewöhnliche Taxifahrt zum Bahnhof begann, entpuppte sich alsbald als Fahrt in den Abgrund und endete schließlich als Reise zu mir selbst." (Quelle: diary-on-tour.de)


Überraschungspost

Last but not least erreichte mich auch wieder eine absolut hinreißende Überraschungspost... die letztendlich leider keine Überraschung mehr war, da der liebe Postzusteller sich wieder mal an meinen Päckchen vergriff (jahaaa, lies das hier nur du Post....mensch *fingererhoben*!!!) und ich netterweise vom Atlantik-Verlag eine zweite Sendung bekam:


"Der Atlantik Verlag ist ein neuer Verlag, in dem gut erzählte Romane, populäre Sachbücher, schöne Anthologien und Geschenkbücher erscheinen – und das ab Frühjahr 2014. Auf diesen Seiten wollen wir Ihnen einen Einblick in unser neues Programm geben. Einer unserer ersten Titel ist das wunderbare Bücher-Tagebuch Bücher sind treu.  Und wir alle im neuen Atlantik Verlag würden uns freuen, wenn Gleiches auch für unsere Leser gilt. Lernen Sie uns kennen!" (Quelle: atlantikverlag.de)

Ganz ehrlich? In Zeiten, wo Teile der Buchbranche immer öfter auf dem "wackelnden Bein" steht, finde ich es sehr bewundernswert, dass es trotzdem noch neue Verlage auf den Markt schaffen und sehr liebevoll "Hallo" sagen. Das Bücher-Tagebuch ist ein Buchjournal und hat genug Platz für 50 Bücher-Daten, inkl. eigener Notizen.

Gewinnspiel

Da ich die Stofftasche mit dem Spruch 'Bücher sind treu' einfach nur gelungen finde, verlose ich demnächst 3 Stück an Euch. Dafür könnt ihr schon mal auf der Verlagsseite www.atlantikverlag.de bzw. dort im Programm stöbern, darum wird sich die Gewinnspielfrage nämlich drehen. Ein offizielles Posting dazu folgt selbstverständlich :-)


Hope you liked it! Euer



~ Wer bistn du? #1.2 ~


Happy friday lovely Mitbrösler,
ihr seid ja noch dabei, bei 'Wer bist du?' und das freut mich uuuunglaublich! Falls ihr zufällig erst heute hergesurft seid, gestern ist mit diesem Beitrag *klick* der erste Tag angebrochen und somit hat das erste Bücherrätseln begonnen. Was genau die Aktion ist oder bringen soll, erfahrt ihr ebenfalls in dem oben verlinkten Beitrag.
Ich musste die beiden Schätzeleins wirklich zurückhalten, sonst hätten die euch gleich die "Story vom wilden Pferd" erzählt, die Lumpis ;-) Aber wieso lange Reden schwingen, wenn Kandidat No. 1 (und seine Schwester) weiter zu Wort kommen darf/dürfen:

Hinweise von Tag 1
~>
2 "Schwestern", die unterschiedlich "alt" sind
~> Zusammen haben sie 832 Seiten
~> Es gibt sie nur als Taschenbuch zu kaufen
~> Gehören zum Genre Belletristik/Frauenromane
~> Eine Protagonistin, die nicht auf den Mund gefallen ist

     Schon beginnt Runde 1.2 mit:
     ~> Wer bistn du? <~

    "Dieses Bröselchen ey! In uns steckt so viel gute Unterhaltung (sie konnte einmal nicht weiterlesen, weil sie so Tränen in den Augen hatte vor lachen) und wir dürfen nicht einfach sagen: 'Tadaaaa, da simma!', sonst wärs ja öde, meint se. Na gut, dann spielen wir eben mit und spannen euch noch weiter auf die Folter. Ihr werdet lachen, denn wir sind aus einem Verlag aus München - ha ha - da gibts ja nur ein paar.... viele. Die Verlagsgruppe besteht aus ein paar Einzelverlagen und die haben nicht nur Belletristik, sondern auch aktuelle Sachbücher und andere begehrte Unterhaltungsliteratur

    Klein Brösel liest öfter Bücher davon und ist in den meisten Fällen ziemlich angetan. Es ist ja auch toll hier *brustschwell*. Genaue Zahlen habe ich leider nicht für euch, aber es ist auf jeden Fall ein bekannter Verlag mit großen Marktanteilen und arbeitet zudem auch gerne mit "kleineren" Bloggern zusammen. Erst zur Buchmesse haben sie son "Feelings"-Dingens vorgestellt, mit Liebes-eBooks und sowas, wo Bloggerlies ein kleines Goodie-Bag am Stand abholen konnten. Schmalzig ist unsere Story ja glücklicherweise überhaupt nicht, unsere Protagonistin ..... *vonBröselaufFingerkrieg* achja... Hilde...ist nämlich 'ne richtig coole Socke. Aber bevor ich wieder eine auf den Deckel kriege, überlege ich mir lieber meinen Text für morgen, denn ihr wisst ja: 'So liest ma....' >CUUUUT!< *ouchouchouch*"

    <~ zurück zu Tag 1


    Und? Heute eine Idee, in welchem Verlag das Buch/die Bücher erschienen sind? Ist es zu einfach/schwierig? Ich bin nach dem ersten Tag gestern sooo erleichtert und richtig froh, dass Euch die Idee gefällt. Vielen Dank für das durchweg positive Feedback. Weiterhin viel Spaß und einen guten Start ins Wochenende. Bis morgen <3

    Euer

      ~ Wer bistn du? #1 ~


      Guten Abend liebe Mitbrösler,
      ich heiße euch herzlichst willkommen zu einer brandneuen brösligen Idee, die mir bereits seit einiger Zeit durch den Kopf spukte. Um gleich eure Neugier zu stillen:

      Bei 'Wer bistn du?' stellen sich die Bücher selbst vor und möchten neugierig machen.

      Es ist aber nicht nur eine einfache Buchvorstellung, denn das Buch ist zu Beginn geheim und an 4 einzelnen Tagen werden nur Bruchteile zum und rund um den geheimen Titel verraten und ihr könnt mitverfolgen/miträtseln, welches sich letztendlich dahinter verbirgt. Dabei beschäftige ich mich nicht nur mit meiner persönlichen Bewertung des Buches, sondern stelle euch auch viele weitere Dinge wie u.a. den Verlag und den/die AutorIn vor, die bei meinen Rezensionen oftmals zu kurz kommen. Am 5. Tag gibt es dann die komplette Rezension und damit zugleich die Auflösung. 

      ~> Was ist so anders daran, als wenn ich gleich die Rezension zu einem Buch lese??
      <~

      ~> Ein Buch kann neutral ohne Vorurteile kennengelernt werden, da Titel & Autor bis fast zuletzt unbekannt bleiben, d.h. keine Beeinflussung von bereits gelesenen Meinungen/Rezensionen/Eindrücken

      ~> Ihr, wie auch ich, werden uns mehr mit den Autoren & evtl. Verlagen an sich beschäftigen können. Bei mir persönlich kommt es oftmals viel zu kurz, etwas über die Schöpfer selbst zu erfahren, daher kommt an einem Tag immer mehr Info hierzu.

      ~> Vielleicht bringt es euch ein bisschen Spaß, jeden Tag ein bisschen mehr des Rätsels Lösung auf die Spur zu kommen?

      Eine Art 'Wer bin ich?', nur für Bücher - selbstverständlich spoilerfrei!
      Ich freu mich drauf ^_^


      Und heute haben wir hier Kandidat No. 1 - Servus, mei Lieber, da sach amal:
      ~> Wer bistn du? <~

      "Ja hallo liebe.... äh Leseratten. Es fällt mir ganz schwer von mir zu erzählen, wenn ich nichts groß über mich verraten darf. Hier hab ich jedoch ein paar Punkte, die mich ein wenig beschreiben sollen. Ich bzw. WIR (ich hab sogar eine Schwester, die ist aber jünger als ich) haben zusammen stolze 832 Seiten und uns gibt es nur als Taschenbuch zu kaufen. Welche Story wir erzählen? Tzzz, jaaa, das hättest Du wohl gerne. Alles was ich heute hierzu sagen darf ist, dass das Belletristikregal, und zu Brösels Leid, die Frauenromane unser Zuhause sind... aber Brösel mochte uns ziemlich, glaub ich?! Ich hab mir sagen lassen, dass ich morgen schon etwas mehr aus dem Nähkästchen plaudern darf, im Verheimlichen bin ich gar nicht gut, ich bzw. meine Protagonistin sagt nämlich oft gaaaanz direkt was sie denkt."

      Habt ihr bereits Ideen, welches Buch/welche Bücher sich dahinter verbergen könnten? Morgen gehts weiter mit 'Wer bistn du?' und weitere Infos rund um Kandidat No. 1. I really hope you like it!! Ihr habt Fragen zu der neuen Blogkategorie? Ich stehe gerne zur Verfügung, ein Kommentar genügt. :-)
      Euer

       
      (c) Brösel's Bücherregal
      design by Skys Buchrezensionen