IMG_0153
Donnerstag, 3. Januar 2013

(°°Das Jahr 2012 in Bildern und Zahlen°°)

Liebe BBR-Leser,
das Jahr 2012 ist beendet, war zugleich mein Bloggerbeginn und auch knapp ein Jahr voller Höhen und Tiefen. Zunächst gibt es ein paar Daten: Aufs Buchbloggen selbst bin ich durch Jule von „Julchens Bücherwelt“ gekommen, die mir auf der Facebook-Seite „Mein Lesetipp“ auffiel und ich mich einfach mit jemanden über Bücher austauschen wollte. 
So kam das Eine zum Anderen und ich lernte meine „Blogmentorin“ Shanty von „Fantastic-book-blog“ kennen, die mich von nun an tatkräftig unterstützte.  Am 20. Januar 2012 ging mein erster Post online, der mehr Schlecht als Recht war :D Bücher wurden gelesen, rezensiert und mit anderen diskutiert und das Ganze machte mir zunehmend mehr Spaß. Ich merkte selbst, dass mit der Zeit die Rezensionen besser, strukturierter und durchdachter wurden. Auch persönlich stärkte mich mein Blog. „Brösel’s Bücherregal“ ist seit Jahren endlich das Hobby, was mich erfüllt und mich kreativ ausleben lässt. Ideen über Ideen sprudeln dabei aus meinem Kopf. Manchmal sogar so viele, dass ich sie aufgrund des Zeitmangels nicht umsetzen kann. Denn neben der Arbeit, dem Haushalt und meiner Weiterbildung zum Industriefachwirt betreibe ich den Blog ja eigentlich hobbymäßig. EIGENTLICH. 
Mit der Zeit lernt man u.a. über die Bloggergruppen auf Facebook viele liebe Menschen kennen, die man gern in echt treffen möchte. So habe ich als erstes das junge Küken Binzi von „Binzis Bücher“ in Regensburg besucht.
Die zeitlichen Abstände sind mir mittlerweile verlorengegangen und ich entsinne mich, dass die Leipziger Buchmesse auch im Jahr 2012 im März stattfand. Dort traf ich Heike Eva Schmidt, die Autorin von Purpurmond, die mich vom ersten Moment an begeisterte. Nett, bodenständig und einfach toll.
Das erste größere Bloggertreffen, über ein ganzes Wochenende fand am 18. – 20. Mai in Paderborn statt. Endlich traf ich Jule, Shanty und den bisher einzigen BuchbloggER Jan. Mit ihnen hatte ich bis zu diesem Zeitpunkt am meisten zu tun und freute mich sehr. Das Wochenende war genial (wenn auch die Jugendherberge fürn A**** war ;))
Jan, Brösel, Jule, Shanty
Auch ein „mittlerweile recht erfolgreiches“ Bröselchen verspürt Gefühle wie Neid, Eifersucht und Trauer. Kaum zu glauben, aber ein Bloggerdasein wird auch von so etwas geprägt. Es ist ärgerlich wenn „immer andere“ bei Verlagsgewinnspielen gewinnen. „Immer andere“ sind am jammern, wenn sie nur 10 Bücher im Monat lesen können. Und „immer andere“ haben so viel Zeit und keine Arbeit mit zusätzlicher Weiterbildung, dass sie 3 dicke Bücher in der Woche lesen können. JA! Es ist ärgerlich! Und ja, das gebe ich offen zu. 
Andererseits habe ich auch viel Lob von meinem Umfeld bekommen, wie ich das alles so schaffe und woher ich die Energie dazu nehme. ICH LIEBE DAS BLOGGEN! Es erfüllt mich und stärkt sogar mein Selbstbewusstsein. Es ist „mein Baby“.

Nicht zu vergessen: DIE FRANKFURTER BUCHMESSE 2012

Ich traf viele Autoren, darunter Ursula Poznanski, Daniel Holbe, Gerbrand Bakker, Heike Eva Schmidt, die Hannika Sisters, Sylvia Dölger, Katja Piel….. etc etc. :)

Hannika-Sisters und Ich
Die wichtigste Person, die ich letztes Jahr kennenlernen durfte, habe ich ja noch gar nicht genannt. Das Beste kommt immerhin zum Schluss <3
Liebe Petzi,
ich bin so froh dass wir uns kennengelernt haben und wir wahrlich beste Freunde wurden. Da soll mal jemand behaupten, man würde über das Internet keine Freundschaften schließen können. Nicht nur als Blogger fand ich dich sofort toll, sondern auch als Mensch.
Partnerblog „Die Liebe zu den Büchern“
FAKTEN
Ich freue mich riesig über 348 Leser, 475 Facebook-Liker, 255 Twitter-Follower und 348 YouTube-Abonnenten. Auch bei allen „stillen Lesern“ bedanke ich mich recht herzlich, dass sie mich per Mail abonniert haben oder einfach immer wieder auf dem Blog besuchen.
Natürlich habe ich auch tolle Bücher im letzten Jahr gelesen, die eine Auszeichnung verdient haben. Die genaue Zahl an gelesenen Büchern kann ich gar nicht nennen, weshalb ich mir für 2013 ein Büchlein zurechtgelegt hab. Man kann aber davon ausgehen, dass es die geschriebenen Rezensionen + ungefähr 5 zusätzlichen Büchern waren. 37 + 5 = 42 Bücher. Klingt wenig, aber ist für Arbeit, Weiterbildung und Bloggen doch eigentlich recht viel :)
Das beste „Nur“-Ebook

„Saphirtränen“ von Jennifer Jäger

Der beste Ratgeber 

„Coaching to go“ von Dasa Szekely

Das beste Jugendbuch

„EREBOS“ von Ursula Poznanski

Der tränenreichste Roman

„Die unwahrscheinliche Pilgerreise des Harold Fry“ von Rachel Joyce

 Die tollsten Charaktere

„Purpurmond“ von Heike Eva Schmidt

  

*Zur Rezension* 

Es könnte ewig so weitergehen, aber ich möchte es mit dem spannendsten Buch „Mein böses Herz“ und dem schönsten Schreibstil von „Die Mechanik des Herzens“ hier abschließen.
DANKE, für dieses tolle Jahr 2012 und DANKE, dass ihr mich weiterhin in 2013 begleitet.
  
Früherer Beitrag Nächster Beitrag