9783646600087
Dienstag, 31. Dezember 2013

°° Monatsgebrösel Dezember – Abschluss 2013 °°

(Achtung, der nachfolgende Beitrag nimmt einige Minuten eurer Zeit in Anspruch ;-) )
Liebe Leser und Mitbrösler,
ist es zu glauben? In ein paar Stunden ist das Jahr 2013 bereits vorbei. Bevor wir kräftig die Sektkorken und Raketen knallen lassen, möchte ich ein buchreiches Jahr mit euch abschließen und mich zudem gleich hier für eure Treue bedanken. Klar, ich blogge weil es mir Spaß macht, aber ohne solch fleißigen Leser wäre es auf Dauer doch ziemlich ruhig. DANKE :‘) Let’s do it: Meine gelesenen Bücher im Dezember (wohl ein seitentechnisch neuer Rekord und es war ein sooo toller Monat):

&

Monat in Zahlen
Gelesene Bücher: 6
Gelesene Seiten: 2104
Ø 68 Seiten / Tag
Abgebrochen: 0
Begonnen: 2
 1. Das geheime Vermächtnis des PAN 1 – Sandra Regnier 

5 von 5
Die Autorin hat es nicht umsonst von der E-Book-Version zum Print gebracht. Seit 20. Dezember gibt es den Auftakt der Trilogie als gedrucktes Buch zu erwerben, die ich mir sehr gerne für mein Regal besorgen werde. Sympathische Charaktere, eine UNkitschige Liebesgeschichte, die noch keine ist ;-), mit einer Fantasygeschichte, die ihr Potential in den Folgebänden hoffentlich voll ausschöpft. Eine ausführliche Rezension erfolgt in den nächsten Wochen.
 2. Im Garten der Pusteblumen – Noelia Blanco
Goldene 5 von 5
„Faszinierend und mit einer Selbstverständlichkeit strich ich mit meinen Fingern über die Bilder, die absolut hinreißend/talentiert/wunder- und liebevoll sind, sodass die lang vergangene Kindheit nur noch einen Hauch entfernt wirkt. Wie eine Geschmacksexplosion im Mund – nur für die Augen.“ Zur kompletten Rezension gehts HIER
 3. + 4. Godspeed – Die Reise beginnt + Die Suche – Beth Revis
4 von 5
Aufgrund der Science Fiction-Elemente sticht Godspeed für mich persönlich aus der Masse an Jugendbüchern hervor. Ein Raumschiff, dessen Reise und Regierung auf Lügen aufgebaut ist und dessen Geschichte es oft gelingt, zu überraschen. Authentische Charaktere, durchdachte Story, ich freue mich auf das Finale!


 5. Lieblingsmomente – Adriana Popescu
5 von 5
„Ey Brösel, biste kaputt? Ein Liebesromaaaan?“ Wenn ich in diesem Jahr eines gelernt hab, dann ist es die Tatsache, dass ich Liebesromane mittlerweile wirklich „liebe“, wenn sie vollkommen UNkitschig und einfach nur romantisch sind. Wenn sie mir das Gefühl geben, dass es solche Männer auf der Welt tatsächlich gibt, die eine Frau überraschen und ihre Augen zum Strahlen bringen. *kopfnuss* Jaja okay, genug geschwärmt. LEST.ES! Im Frühjahr kommt der zweite Band Lieblingsgefühle <3 Love is in the air… lalalalaaaa


 6. Weil ich Layken liebe – Colleen Hoover
4 von 5
HA! Noch ein Liebesroman. Ihr merkt schon, nach Lieblingsmomente war ich ganz berauscht ;-) Klar, ich war mega neugierig was an dem Buch dran ist, von dem derzeit sehr viele schwärmen. Auch diese Geschichte ist vollkommen frei von „Das-Buch-in-die-Ecke-pfeffer-Kitsch“ und sehr schnell ist man den Seiten verfallen, sodass es innerhalb von einem Tag weggelesen ist. Ein paar Verhaltensweisen der Protagonistin Layken irritierten mich, sodass sie leider an Sympathiepunkten verlor. Aber WIIIIILLLLL, oh Will … *atomgrinsen* Okay, der Beitrag muss ja auch irgendwann fertig werden *fingerhau* Schluss jetzt… *ohWill* ^_^


Begonnen
Die Bücherdiebin – Markus Zusak
Bisher bin ich bis Seite 207 gekommen, was in den gelesenen Seiten oben noch nicht inbegriffen ist. Es ist schwierig für mich, da der Zeitpunkt des Geschehens der 2. Weltkrieg ist und es nicht unbedingt unter meine Lesevorlieben fällt. Es schadet mir natürlich nicht, mich auch nach der Schulzeit damit zu befassen, ABER ich kann es einfach nicht in einem Zug lesen, da sonst eine Leseflaute drohen würde. Die Story in „unserer Story“ hat wirklich Etwas das es zu lesen lohnt und allein die Tatsache, dass das Buch aus der Sicht des „Tod“ geschrieben ist, hat auf jeden Fall was.
Der Duft des Regens – Frances Greenslade
Eine Empfehlung meiner Lieblingsbuchhändlerin. Davor noch nie gesehen oder davon gehört, aber sofort in die erste Seite verliebt. Da ich noch nicht sehr weit bin, kann ich noch nicht allzu viel darüber sagen, aber darum gehts:
„In den weiten Wäldern Kanadas wachsen die Schwestern Maggie und Jenny glücklich und behütet auf. Sie lieben die Ausflüge zu den Seen, sammeln Pilze und Beeren, abends spielen sie mit den Eltern Karten. Doch die Welt der beiden Mädchen gerät vollkommen aus den Fugen, als der Vater bei einem Unfall ums Leben kommt. Und wenig später gibt die Mutter die Schwestern auch noch bei einer fremden Familie in der Stadt in Obhut – vorübergehend, sagt sie. Tage werden zu Wochen, Wochen zu Monaten, Monate zu Jahren. Die Mutter kehrt nicht zurück.
Auf sich gestellt, lernen Maggie und Jenny schnell, dass sie sich gegenseitig halten müssen, um den Boden nicht unter den Füßen zu verlieren. Sie entwickeln einen ungeahnten Überlebenswillen – stets begleitet von der Sehnsucht nach ihrer Mutter. Einige Jahre später macht sich Maggie schließlich auf, sie zu suchen. Sie kehrt zurück in die mächtigen Wälder, an die Orte ihrer Kindheit …“
(Quelle: suhrkamp.de)

Blogbeiträge im Dezember 
°° Fazit Weihnachtsaktion Briefliebe / Ich lese gerade °°
°° Buchhandels-Flashmob – Fazit °° 
>> Rezension „Im Garten der Pusteblumen“ 
°° Blogger-Adventskalender – Türchen 12 °° 
>> Rezension „Dunkle Halunken“ – T. Pratchett
°° B&F – Anne: Meine Jahreshighlights 2013 °° 
°° Neu im brösligen Regal #7 °° 
°° Monatsgebrösel November 2013 °°
*Kaffee hol*
Neue Bücher im brösligen Regal
Ganz interessant finde ich ja immer die Beiträge von anderen Bloggern, was für Bücher sie zu Weihnachten bekommen haben. Das mein Fest selbstverständlich nicht bücherlos war, könnt ihr euch mit Sicherheit denken ;-)
Neben den Geschenken haben mich die Grußkarten die beilagen, oder mich unabhängig davon erreicht haben, sehr zum „Hach“-en gebracht. Allein schon, dass man gegenseitig aneinander gedacht hat und sich eine Freude machte, ließ das Bröselherz ganz schnell schlagen.

Zu wissen, das meine Eltern meine Büchersucht unterstützen, stolz sind, auf das was ich hier mache, eine Freundin zu haben, die am anderen Ende von Deutschland wohnt und ich immer weiß, dass wir füreinander da sind, wenn die Welt uns zu verschlucken droht und mich vergangene Tage nicht vergessen lässt. Eine grandiose Buchhändlerin, die zu einem wichtigen Teil in meinem Leben wurde, ich nicht mehr missen möchte und mir immer wieder neue „Seiten“ an mir und innerhalb der Bücherwelt zeigt, sodass eine Tür in meinem Herzen immer ihr gehören wird. Eine Leserin, die ich noch nie getroffen habe, die ein absoluter Workaholic ist und den größten Stapel ungelesener Bücher hat, von dem ich je gehört habe, ist mir so vertraut, dass wir uns ab und zu einfach mit einem Päckchen überraschen. An Weihnachten waren wir es beide, die sich überrascht haben ;-) Liest dieses Zeug hier überhaupt jemand? :D *testtest* 

Eine tolle Überraschung, die mich durch das kommende Jahr 2014 begleiten wird, ist ein absolut hinreißendes Kalenderringbuch meiner Freundin Petzi. Nachdem wir beide „Testfühlen“ unserer eingepackten Geschenke machten, hatte ich kurz die Befürchtung, dass wir die gleiche Idee hatten. Aber glücklicherweise war es dann doch nicht identisch. Es ist jedoch NICHT NUR ein Kalender, sondern hat von Petzi eine ganz schöne und persönliche Note erhalten. Da ich das Geheimnis und die Message dieses Buchs ganz für mich selbst entdecken möchte, kann ich euch nur die Worte des beiliegenden Briefs nennen: „Alle Aufgaben haben das Ziel Dich glücklich zu machen“. Danke :‘) *schnief*

Puh… seid ihr noch da?? Da war doch noch was…. achjaaaa:
Meine (gelesenen) Jahreshighlights 2013
Escape – Jennifer Rush
(Band 1)
Zur Rezension
Adorkable – Sarra Manning
Ein Tag im März – Jessica Thompson
Zur Rezension
Das also ist mein Leben – Stephen Chbosky
Zur Rezension
Mit dem Gesicht zur Sonne – Yvonne Holthaus
Lieblingsmomente – Adriana Popescu
Und welche Bücher ich eben vergessen habe, die waren wohl eben keine Highlights ;-)
Und sonst?
Aber nicht nur lesetechnisch hatte ich bzw. Brösel’s Bücherregal Erfolg. Ich habe bis eben sehr lange überlegt, ob ich diese Highlights ebenfalls mit reinnehme, da ich damit nicht prahlen möchte, es aber doch Dinge sind, die ich selbst mit BBR erreicht hab und ich stolz sein möchte, da der Blog in den letzten zwei Jahren ein wichtiger und großer Bestandteil meines Lebens wurde. Ich gehe fest davon aus, dass ich mehr Leser habe, die sich mit mir freuen, als welche, die einem nicht mal den Schimmel am Brot gönnen. Grundlage für den Blogerfolg ist eine treue Leserschaft, das seid IHR. Außerdem wahre Freunde und Bloggerkollegen, die ich kennenlernen durfte, mir zur Seite stehen oder auch mal kräftig eine am Deckel geben, wenn etwas sehr missverständlich rüberkam. Macht das nicht eine Freundschaft aus? Überhaupt wäre meine Freude über diese Dinge nicht mal halb so groß, wenn ich sie nicht mit meinen liebsten Herzmenschen teilen könnte.
Es wurden einige Träume wahr, ich war viel unterwegs, hab mein Geld und meine Freizeit gerne in die Dinge investiert, die dieses Jahr passiert sind und musste selbstverständlich auch mal einstecken. Nach Regen kommt immer Sonnenschein, dass weiß ich seit der längeren Pause (Anfang des Jahres) und „Kein Weg ist lang, mit einem Freund an der Seite“ (Verfasser unbekannt). Aber da es Highlights und nicht Downshadows heißt, sind hier stichpunktartig die HIGHLIGHTS
Der Buchtipp „Die Mechanik des Herzens“ im Mayersche Katalog (Zum Beitrag *klick*) II Die Mitarbeit im Buch-Magazin und die Premiere in einer Zeitung abgedruckt zu sein (Zur Website *klick*) II Das Treffen und einen ganzen Tag mit meiner Lieblingsyoutuberin Serpensz (Zum gemeinsamen Video *klick*) II Der Bloggerworkshop bei Arena in Würzburg II Zuwachs von Blogpartnern „Brösel & Friends“ (Zum Beitrag *klick*) II Die Idee des Buchhandels-Flashmob (Zum Beitrag *klick*) II Die Mitarbeit bei der BÜCHER (Ausgabe 01/2014) (Zur Website *klick*) II Wahre Freunde gewonnen zu haben, die mich genauso mögen wie ich bin und ich sie genauso mag wie sie sind und nicht anders II Blogs und Blogger dahinter, die mich inspieren und mit denen Schreiben eine pure Entspannung ist
Das war’s!
(Ich hoffe, ich habe nichts vergessen?!)
Mensch Leute, wer es bis hier durchgehalten hat: Chapeau und MERCI, dass ihr am Jahresende euch die Mühe macht und vorbeischaut. Vielleicht ist es jemanden aufgefallen, dass ich leider keine absolute Zahl nennen kann, wie viele Bücher es insgesamt waren, da ich goodreads irgendwann verflucht habe. Ab morgen, dem 01.01.2014 besitze ich ein kleines nettes LEERES Büchlein, in das ich ab sofort alle bibliophilen Ideen, Neuzugänge, gelesenen Schätze eintrage und hoffentlich in einem Jahr keine Lücken habe ;-)
BEVOR ich jetzt noch losheule (bin ja doch ein kleiner Softbrösel) sage ich aus tiefstem Herzen DANKE, DANKE und nochmal DANKE DANKE DANKE das ihr mich begleitet, ihr seid eine absolute unentbehrliche Un…ent…behrlichkeit? ^_^

Was waren (unabhängig von BBR!) eure JAHRESHIGHLIGHTS??
Euer melancholisches
Früherer Beitrag Nächster Beitrag