Hidecover
Sonntag, 6. April 2014

Rezension | “Hide” (Bd. 2) – Jennifer Rush

 

Hide (Bd. 2) Achtung, Spoilergefahr!
Jennifer Rush
LOEWE Verlag | 272 Seiten | ISBN 978-3-7855-7517-8 | Klappenbroschur | 12,95 € | eBook | 9,99 € | Leseprobe | Zur Verlagsseite des Buches |

~> Rezension zu ‚Escape‘ (Bd. 1) <~
 
Der Inhalt in Kürze
Nach der Flucht vor der Sektion wollen Anna und die Jungs Antworten auf ihre verfälschte Vergangenheit finden. Mit der Angst im Nacken jederzeit gefunden zu werden, stoßen sie auf Hinweise, die zu Annas Schwester führen könnten. Doch ist dies nur ein ausgeklügelter Plan um die Jugendlichen in eine Falle zu locken? Die Suche nach der richtigen Wahrheit wird wieder zur aufregenden Flucht, denn wem kannst du vertrauen, wenn nicht einmal dir selbst?
 
Nachdem 2013 der erste Band „Escape“ zu einem meiner Jahreshighlights wurde, konnte ich „Hide“ kaum erwarten. Obwohl die Geschichte 4 Monate nach Teil 1 weitergeht, spürt man sofort wieder das Adrenalin, dass durch die Adern von Anna und den Jungs fließt. Jederzeit kampfbereit und ununterbrochen auf der Flucht vor der Sektion. Wie schon bei „Escape“ sind die unterschiedlichen Wesenszüge der Charaktere deutlich herausgearbeitet, was die Suche nach der Wahrheit mit ihnen noch authentischer und aufregender macht. Die Liebesgeschichte bleibt weiterhin angenehm – eine Prise, die die actiongeladene Stimmung begleitet, jedoch nicht zerstört. Auch die Kampfszenen bestechen wieder durch Nachvollzieh- und Vorstellbarkeit, man hat sie wie einen Film vor Augen und spätestens als das Buch aus meinen Schweißhänden rutscht, ist mir klar: Genialer als Band 1.

Mehr Lügen, verschleierte Vergangenheiten und noch mehr Unwissen der Jugendlichen über sich selbst. Vermutungen, welche Personen aus den eigenen Reihen gegen Anna arbeiten, werden zerschlagen und bald darauf wieder aufgerollt und dies treibt die Spannung auch so ins Unermessliche. Wer gehört zu den Guten, wer nicht, wenn Anna es nicht mal über sich selbst sagen kann?

Bei einem zweiten Teil ist das Risiko immer sehr groß, dass der Nachfolger dem Vorgänger nicht das Wasser reichen kann, in diesem Fall ist „Hide“ sogar besser als „Escape“. Die „Mischung aus Rätseln, eine spannende Jagd & die Prise Liebe“ werden durch noch verstricktere Lügen getoppt und Jennifer Rush hält die Stange weiterhin hoch. Band 3 wird heiß ersehnt.

Meine Wertung
5 von 5
Euer
Früherer Beitrag Nächster Beitrag