Eleanor-&-Park-Beitragsbild
Sonntag, 24. Mai 2015

„Eleanor & Park“ – Rainbow Rowell

Originaltitel: Eleanor & Park | Autorin: Rainbow Rowell | 368 Seiten | ISBN: 978-3-446-24740-6 | Hardcover 16,90 € | eBook 12,99 € | Hanser Verlag | Leseprobe |


Eleanor-&-Park-RainbowRowell-Cover-HanserVerlagSie könnten unterschiedlicher nicht sein. Eleanor: pummelig, rothaarig und immer viel zu weite Herrenklamotten. Park: gutaussehend und zurückhaltend. Dennoch sind beide Außenseiter. Als Park dem gemobbten Mädchen wider Willen den freien Platz neben sich im Bus anbietet, stellt sich langsam heraus, dass die beiden etwas gemeinsam haben. Zaghaft tauschen sie sich über ihre Lieblingsmusik und Gedanken aus und dass die beiden sich ineinander verlieben scheint unausweichlich. Wären da nicht die vier Geschwister und der cholerische Stiefvater von Eleanor…

Noch einmal 16 sein – das wünschte ich mir beim Lesen von ‚Eleanor & Park’. Die zögerlichen Annäherungsversuche und Gedankengänge der beiden Jugendlichen sind so glaubhaft dargestellt, dass es nicht lang dauert, bis auch mein eigenes Herz zum Flattern anfängt. Rainbow Rowell schickt den Leser genau im richtigen Tempo auf den Weg der unausweichlichen, ersten großen Liebe. Mit Leichtigkeit kann man sich in Eleanor und Park hineinversetzen und denkt von ganz allein an die eigene „First Love“.

Als Kitschphobiker musste ich bei dem ein oder anderen Dialog die Stirn runzeln, aber wenn ich wirklich ehrlich zu mir bin: sagte oder dachte man aufgrund der ersten Verliebtheit, samt der altbekannten rosaroten Brille, nicht selbst oft romantische, teils überspitzte Dinge? Absolut!

„Noch einmal 16 sein – das wünschte ich mir beim Lesen von ‚Eleanor & Park’.“

Dieser Titel sticht aus der Masse an Büchern über jugendliche Liebe besonders hervor, da die so schöne Welt große Risse hat. Der Stiefvater von Eleanor hat so eine Wut in mir hervorgerufen, dass es kaum auszuhalten war. Auch der Aspekt Mobbing ist ein spürbar grausames Blatt, weshalb ich meinen Hut vor Eleanor ziehe und sie nur umso mehr ins Herz schließen konnte. Um das Ende streiten sich wohl die meisten, denn auch ich hätte gerne mehr Antworten bekommen und dennoch ist das wieder eine Ausnahme die beweist, was sonst die Regel in diesem Genre ist.

Wie gesagt, unterschiedlicher könnten Eleanor und Park nicht sein, aber sie sehen ihre gemeinsamen Nenner, die die beiden zusammenwachsen lassen. Nicht nur die passende Schreibe von Rainbow Rowell und die transportierte Atmosphäre versetzten mich mitten in die Geschichte und entlocken mir Herzklopfen, Seufzer und „Ohhh’s“. Ich wünsche mir ebenfalls wieder so jung, verliebt und fast sorglos zu sein. Zur Auflistung aller Songs, Filme und mehr.

 

Meine Wertung

 


Weitere Meinungen:
wolkenweiss: |Rezension| Eleanor & Park – Rainbow Rowell
Skys Buchrezensionen: Rezension: Eleanor & Park von Rainbow Rowell
Der Bücherblog: [Rezension] Eleanor & Park


Buy local! Hier kaufe ich (on- & offline):
Mehr zu den Partnerbuchhandlungen

Dies sind keine Affiliate-Links.


Früherer Beitrag Nächster Beitrag