Die-Quersumme-von-Liebe-KatrinZipse-Beitragsbild
Samstag, 25. Juli 2015

„Die Quersumme von Liebe“ – Katrin Zipse

Originaltitel: Die Quersumme von Liebe | Autorin: Katrin Zipse | 288 Seiten | ISBN: 978-3-7348-5011-0 | Hardcover | 16,95 € | Nicht als eBook erhältlich | Magellan Verlag | Leseprobe


Nach „Glücksdrachenzeit“ ist „Die Quersumme von Liebe“ das zweite Buch von Katrin Zipse, das ebenfalls im Magellan Verlag erschien. Eine besonders schöne Aufmachung sticht ins Auge, da es vom Schutzumschlag bis zum gebundenen Buch selbst farblich absolut stimmig aussieht und zudem goldrichtig zum Inhalt passt.

Die-Quersumme-von-Liebe-Katrin-Zipse-Cover-Magellan-Verlag-CoverIn diesem Buch für junge Erwachsene geht es um Luzie, die ein geordnetes Leben mit ihrer Mutter und dem kleinen Bruder führt, bis sie einen Brief ihrer verstorbenen Großmutter erhält, der diese Ordnung Stück für Stück auseinandernimmt. Und plötzlich ist da auch noch Puma, bei dem sie sich so gut und aufgehoben fühlt. Als die beiden sich streiten und Luzie seit fünf Tagen verschwunden ist, fragt sich Puma, ob die neu erfahrenen Lügen und Wahrheiten zu viel für sie waren.

Das Buch beginnt mit einer Handvoll kurzen, aber dramatisch klingenden Kapiteln, die im ersten Moment nichtssagend wirken, aber der Flamme der Neugier bereits hier genügend Sauerstoff liefern. Sehr schnell lernt man Luzie kennen, was wieder einmal an der gut gewählten Ich-Form liegt und erfährt zudem, was es mit ihrem System und dem Berechnen der Quersumme auf sich hat. Das Mädchen ist direkt, schlagfertig und hat auch eine gewisse Coolness, was sie mir mit ihrem bereits genannten Tick mehr als sympathisch macht.

Puma, der sich zusammen mit Aaron, Luzies kleinem Bruder, auf die Suche nach ihr macht, ist ebenso toll. Ein herzensguter Junge, der gleichermaßen direkt und dennoch verletzlich schildert, was in seinem Köpfchen vorgeht. Seine Liebe zu dem Mädchen ist so sanft in den Zeilen verpackt, dass die eigentliche Geschichte nicht in den Hintergrund gerät und ein Beweis, dass es noch viele weitere Ausdrucksweisen von Zuneigung gibt. Einnehmend schön geschrieben.

„Packend, bewegend, zugleich liebevoll und mit Hingabe in ihrer ganz eigenen Form.“

Wer romantische Teenager-Liebe erwartet, der ist hier falsch bedient, denn vielmehr geht es um Lügen und viele Möglichkeiten für falsche Wahrheiten, bei denen man sich augenscheinlich nicht mehr auf seine Familie verlassen kann. Verzweiflung, Wut und Entsetzen wechseln sich ab, da sich die wahre Geschichte tatsächlich erst gegen Ende offenbart und vorher kein Halt in Sicht ist.

„Die Quersumme von Liebe“ ist wie eine Mathegleichung, die zuerst sehr verzwickt zu sein scheint, letztendlich aber ohne Nachkommastelle aufgeht. Eine dramatische Geschichte über Familie, Vertrauen und Liebe, die alles andere als kitschig sein muss. Packend, bewegend, zugleich liebevoll und mit Hingabe in ihrer ganz eigenen Form.

Meine Wertung
sys_Bewertung-5

 

Buchkolumne in der Hersbrucker Zeitung, Wochenendausgabe 25.07./26.07.2015


Weitere Meinungen:
Nightingale’s Blog: Rezension | „Die Quersumme von Liebe“ von Katrin Zipse
MagicAllyPrincess: Die Quersumme von Liebe – Katrin Zipse – Rezension
BücherKaffee: Die Quersumme von Liebe | Katrin Zipse

Buy local! Hier kaufe ich (on- & offline):
Mehr zu den Partnerbuchhandlungen

Dies sind keine Affiliate-Links.


Früherer Beitrag Nächster Beitrag