BloggerfuerFluechtlinge_Beitragsbild
Samstag, 29. August 2015

#BloggerfuerFluechtlinge | Menschen für Menschen

Als freie Journalistin der Hersbrucker Zeitung, habe ich es mir nicht nehmen lassen, für die großartige Aktion einen kleinen Artikel zu schreiben.

BFF_1508_Blau31

BloggerfuerFluechtlinge_HZ-Zeitungsartikel-BröselsBücherregalHERSBRUCK – Die Flüchtlinge sind das beherrschenden Thema in den Nachrichten und den sozialen Netzwerken. Immer mehr Menschen erklären sich bereit zu helfen, immer breiter wird diese Hilfe aufgestellt, ob es um Deutschunterricht oder Sachspenden geht. Die Unterstützung funktioniert auch im Internet, beispielsweise durch die „Blogger für Flüchtlinge“. Eine, die sich hier engagiert, ist die HZ-Kolumnistin und Buch-Bloggerin Daniela Brose, die jeden letzten Samstag im Monat Bücher rezensiert.

Erst seit dem 24. August sind die „Blogger für Flüchtlinge“ am Start und haben schon mehr als 20.000 Euro an Spenden erhalten. Die Gründer Nico Lumma, Stevan Paul, Karla Paul und Paul Huizing senden eine klare Botschaft: „Wir sind ganz normale Menschen. Menschen, denen nicht egal ist, wie mit anderen Menschen umgegangen wird. Menschen, die helfen wollen. Wir wollen Augen öffnen. Niemand soll mehr wegschauen. Wir versuchen gemeinsam, die Flüchtlingshilfe zu unterstützen.“ Das ursprünglich angestrebte Spendenziel von 3.000€ für ein Einzelprojekt wurde schlagartig erreicht, nun kommen die Spenden vielen verschiedenen Projekten für Flüchtlinge in ganz Deutschland zu.

Aus diesem Grund entschloss sich auch Daniela Brose mitzuwirken: „Ich bin ganz ehrlich, bisher wusste ich nicht wie ich helfen soll und kann, aber Nichtstun kam für mich nicht weiter infrage.“ Es gibt viele Möglichkeiten aktiv zu helfen: Geld-/Sachspenden, aber auch vor Ort nachfragen, inwiefern Hilfe benötigt wird. Oder wie es die Gründer der Initiative auf der Website von #BloggerfuerFluechtlinge (www.blogger-fuer-fluechtlinge.de) ausdrücken: „Und vor allem kannst du aktiv dazu beitragen, dass Flüchtlinge in der Mitte unserer Gesellschaft akzeptiert werden.“

Auf der Internetseite findet man neben der sehr einfachen Möglichkeit per PayPal, Kreditkarte und Bankeinzug zu spenden (Spendenquittung inklusive), Infos zu den geplanten Projekten und bereits einige verlinkte und interessante Artikel von Bloggern, die Stellung beziehen und mithelfen.

Artikel im Bereich Kultur, Hersbrucker Zeitung am 29./30. August 2015

BFF_1508_ButtonSW1-300x300 BFF_1508_ButtonBlau1-300x300BFF_1508_ButtonOrange1-300x300

Weitere Hilfsaktionen & tolle Artikel

 

Früherer Beitrag Nächster Beitrag