Monatsgebrösel-August2015-Beitragsbild
Montag, 7. September 2015

Monatsgebrösel | August 2015


Gelesen

Die 100 von Kass Morganaristotelesunddante_benjaminaliresaenz_thienemannesslinger_CoverChangers_Band1_Drew_TCooper_AllisonGlock_KosmosVerlagBadRomeoundBrokenJuliet-Band1-Wohinduauchgehst-Leisa Rayven-FischerVerlag-Cover

DieNachtwanderin-EinarTurkowski-MixtvisionVerlag-CoverAlleswasichvonmirweiß-AdeleGriffin-MagellanVerlag-CoverLiebeistwasfürIdiotenWiemich-SabineSchoder-FischerVerlag-Cover
(Mit Klick aufs Cover gelangt ihr zur Verlagsseite)

Begonnen

Ready Player One von Ernest ClineGoldberg_24553_MR.indd

Servus liebe Mitbrösler,
im August war mit 8 Büchern von super bis langweilig alles dabei – auch mal wieder ein Bilderbuch. Außerdem erblickten in den quirlig-bunten Gefilden 8 Blogbeiträge das Licht der Bücherwelt, mitunter mein Zeitungsartikel für die Aktion #BloggerfuerFluechtlinge.
ACHT geben solltet ihr diesmal unbedingt ganz unten auf den Unterpunkt „Und sonst?“, in dem ich mich u.a. in einen kleinen Blogurlaub verabschiede. Brösels Bücherregal per Mail oder mit einem RSS-Feedreader zu abonnieren könnte übrigens in naher Zukunft nicht schaden… ;-)

Das begonnene Buch Glück ist eine Gleichung mit 7 habe ich gleichermaßen auch erstmal sein gelassen. Es ist keineswegs schlecht (ganz im Gegenteil!), aber manchmal sind bestimmte Bücher einfach nicht das Richtige. Da es ein Leseexemplar von meiner lokalen Partnerbuchhandlung war und ich es schon ein bisschen hatte, habe ich es erstmal zurück gegeben und werde es mir zu einem anderen Zeitpunkt nochmal leihen oder dann gleich selbst kaufen.

 

Rezensiert

3 Brösel | Boy 7 – Mirjam Mous (Kurzmeinung)
4 Brösel | Changers (Bd.1), Drew – T Cooper, Allison Glock
4 Brösel | Bad Romeo & Broken Juliet (Bd.1), Wohin du auch gehst – Leisa Rayven
5 Brösel | Liebe ist was für Idioten. Wie mich. – Sabine Schoder

 

Rezension ausstehend

4 Brösel | Die Nachtwanderin – Einar Turkowski

Vom Monatsgebrösel Juli 2015:
4 Brösel | Das Licht von Aurora – Anna Jarzab
2 Brösel | Heute trägt der Himmel Seide – Ellen Alpsten

Vom Monatsgebrösel Juni 2015:
5 Brösel | Liebe mit zwei Unbekannten – Antoine Laurain
5 Brösel | Zeitsplitter, Die Jägerin – Cristin Terrill
2 Brösel | Nach Feierabend – Kathrin Spoerr

Vom Monatsgebrösel Mai 2015:
4 Brösel | Panthertage – Sarah Elise Bischof

Vom Monatsgebrösel März 2015:
5 Brösel | Kirschen im Schnee – Kat Yeh
3 Brösel | Erst wirst du verrückt und dann ein Schmetterling – Sjoerd Kuyper

 

Wird nicht rezensiert

2 Brösel | Die 100 – Kass Morgan
100 kriminelle Jugendliche werden nach Jahren auf die nuklear verseuchte Erde geschickt um zu sehen, ob Leben dort wieder möglich ist. Die Idee an sich reizt, klingt super, die Umsetzung des ersten Bands jedoch: sehr schwach! Ein Poesiealbum zum Kennenlernen der Hauptcharaktere hätte es auch getan, da müsste man meiner Meinung nach kein ganzes Buch füllen. Dass die Serie bzw. die Geschichte daraus nur im Kern mit dem Buch gleich ist, konnte ich auch noch akzeptieren – dass ich leider sehr träge Lesestunden hatte eher nicht. Ich könnte nicht mal groß erzählen, was es für nennenswerte Geschehnisse gab, außer dass meine Augen oft zugefallen sind. Viel zu spät kam dann die einzige und aufregende Wendung auf den letzten paar Seiten, sodass man den ersten Band noch als (langweiligen) Auftakt betiteln kann.

4 Brösel | Aristoteles und Dante entdecken die Geheimnisse des Universum – Benjamin Alire Sáenz
Es ist sehr schwierig dieses Buch zu bewerten oder gar zu empfehlen, denn es ist wirklich was Anderes, Neues und zugleich Besonderes. Die beiden Jungs Ari(stoteles) und Dante lernen sich beim Schwimmen kennen und könnten unterschiedlicher nicht sein. Beeindruckend poetisch geschrieben, kann man sich im Ansatz denken in welche Richtung es führt und was mit und IN den Heranwachsenden eigentlich wirklich geschieht. Im Großen und Ganzen aber ist es ein Buch, das sehr vorsichtig und leise erzählt und nicht Jedermanns Sache ist. Ein Titel, bei dem ich gerne auf die Leseprobe verweise, um jedem seine eigene Möglichkeit zu lassen, die Geschichte und den Schreibstil kennenzulernen.

2 Brösel | Alles, was ich von mir weiß – Adele Griffin
Entweder war ich im letzten Monat zu streng, oder ich hatte einfach einen „Boring“-Magnet bei Büchern, denn von diesem äußerlich wunderschönen Buch hatte ich mir sehr viel versprochen. Ein Autounfall, bei dem Protagonistin Ember überlebt, eine Amnesie erleidet und Beifahrer Anthony ums Leben kommt. Sechs Wochen fehlen ihr, in der sie sich in ihrem Leben zuvor verändert hatte und deren Lücken sie nun auf den Grund gehen möchte. Der größte Knackpunkt war schon mal, dass ich Ember nicht wirklich mochte. Generell widersetzte sie sich allen und braute ihr eigenes Bier. Dass sie kurz nach ihrer Entlassung aus der Klinik jemanden kennenlernt und Schmetterlings-Rosa-Herzchen-verknallt ist, fand ich nicht nur schwachsinnig, sondern zeigte mir schon sehr bald, wie es am Ende ausgehen wird. Ähnliches hatte ich bereits schon mal gelesen, es war für mich daher eher gähnend langweilig, als überraschend.

 

Veröffentlichte Beiträge im August

 

Und sonst?

Bücherinventur-TaschenbuchseiteDa bereits vor einiger Zeit bei Facebook die 1.500, bei Twitter bald die 2.300 und bei Instagram 900 Follower geknackt wurden, soll es für meine treuen Leser bald ein großes Gewinnspiel geben (zum 3. Bloggeburtstag im Januar gab es ja nur was Kleines). Daher könnte es nicht schaden, den Blog per Mail oder RSS-Feedreader zu abonnieren, ihr werdet bald merken wieso :-).
Pünktlich zu meinem „Sommer“urlaub bekam ich die Tage eine schöne Leseflaute und habe daher glücklicherweise die Serie „Awkward.“ für mich entdeckt. Ich liebe die schusslige, authentische Jenna und kann mich irgendwie ganz gut mit ihr identifizieren.
Apropos Urlaub: ich verabschiede mich bis Ende September in den Blogurlaub, werde darin meine Bücherinventur fortführen, eben ganz nerdig meine Bücher zählen und hoffen, dass sich die Leseflaute bald wieder verabschiedet. Ich hoffe, die Blogbeiträge, die in der letzten Zeit erschienen sind, vertreiben euch bis dahin unterhaltsam die Zeit -> Das Blogarchiv rechts hat sie alle für Euch.

Ade, bleibt schee,

Euer Bröselchen ^_^

Früherer Beitrag Nächster Beitrag