Wochengebrösel-2-Beitragsbild
Sonntag, 8. Mai 2016

Wochengebrösel 2/2016

Liebe Mitbröslerin, lieber Mitbrösler, na? Ist das Wetter dieses Wochenende nicht fantastisch? Ich hab scho ordentlich Sonne und Punkte im Gesicht (Sommersprossen) getankt und nutze eine kleine Sonnenpause für das Wochengebrösel. Mei, diese Woche war lese- und hörtechnisch alles dabei. Ein Hörbuch schreit förmlich danach, dass man von ihm abrät und die Chance lasse ich mir auch nicht nehmen. Ihr wisst ja, ganz in brösel-fränkischer Manier. Und damit Du auch nicht zu lange vorm Bildschirm hängst, nun kurz, knapp, klar das Wochengebrösel für die vergangene Woche:

Nur-einen-Horizont-entfernt-Lori-Nelson-Spielman-Hörbuch-Cover-ArgonBeendet – ‚Nur einen Horizont entfernt‘ von Lori Nelson Spielman (Hörbuch)
Ich bekam das Hörbuch zu meinem Geburtstag und habe das vorherige Buch von Lori Nelson Spielman ‚Morgen kommt ein neuer Himmel‘ noch ungelesen in meinem Regal. Das tut in diesem Fall zwar nichts zur Sache, weil die Bücher nichts miteinander zu tun haben, aber von Letztgenanntem bekam ich bisher ausschließlich positive Rückmeldungen. Naja, dachte ich mir, Lori, dann wird mir Dein aktuelles Werk ja bestimmt zusagen. Leider stellte sich dann sehr schnell heraus, dass es von der Fraktion „Kannste so machen, dann isses halt kacke.“ ist. Meine Rezension folgt. MEHR.

Ein-Mann-namens-Ove-Fredrik-Backman-Hörbuch-Cover-ArgonBegonnen – ‚Ein Mann namens Ove‘ von Fredrik Backman
Beim Lesen des Klappentextes hatte ich einen wunderbaren älteren Grantler vor mir und auf das hatte ich einfach Lust. Wahrscheinlich, weil mir ‚Nur einen Horizont entfernt‘ die Stimmung so verhagelt hat. Ich bin noch nicht sehr weit (Titelnummer 7), aber wie es Heikko Deutschmann liest, passt schon mal ungemein gut und ich freue mich, morgen auf meinem Arbeitsweg wieder weiterzuhören. Das Buch wurde außerdem als schwarzhumorige Tragikomödie verfilmt und ist aktuell in den deutschen Kinos. MEHR.

Der-Junge-mit-dem-Herz-aus-Holz-John-Boyne-FischerVerlag-CoverPausiert – ‚Der Junge mit dem Herz aus Holz‘ von John Boyne
Wahrscheinlich habe ich mir nach ‚Der Junge im gestreiften Pyjama‘ einfach zu viel versprochen oder es ist einfach normal, wenn man mit dem vermeintlich stärksten Werk eines Autors beginnt und kann dann quasi nur enttäuscht werden. Ich kam in ‚Der Junge mit dem Herz aus Holz‘ leider nicht wirklich rein und ich wurde mit der recht märchenhaften Geschichte nicht warm. Ich merke das immer, wenn ich ein Buch dann gar nicht mehr zur Hand nehmen möchte. Vielleicht war es nicht der richtige Zeitpunkt und ich habe es jetzt erstmal auf die Seite gelegt. MEHR.

Nur-drei-Worte-Becky-Albertalli-Cover-Carlsen-VerlagBegonnen & Beendet – ‚Nur drei Worte‘ von Becky Albertalli
Umso mehr begeistert hat mich dann dieses Debüt von Becky Albertalli. Simon und Blue schreiben sich nur E-Mails und wissen nicht, wer der andere ist. Simon weiß nur, dass er auf dem besten Weg ist, sich in Blue zu verlieben, der sich jedoch nicht mit ihm treffen will. Als eine E-Mail dann in die falschen Hände gelangt, ist das für den Siebzehnjährigen alles andere als rosig. Wie gestern getwittert: „Erst fand ich’s okay und jetz, knapp über der Hälfte, kann ich kaum sagen, wie gut es mir gefällt. Herzflattern“, fand ich es wirklich richtig schön. Eine Highschoolstory, wie sie mir ein Film stimmungstechnisch nicht hätte besser verkaufen können. Meine Rezension folgt. MEHR.

Im Web entdeckt

Harry Potter & Albus Dumbledore - Achtung, Spoiler!

Neues gibt es auch von Twilight-Autorin Stephenie Meyer. Nein, keine Sorge, von Band 2 nur mit geänderten Namen weiß ich nichts. Filmtechnisch kommt die Bestsellerautorin mit einer neuen Teenie-Romanze in die Kinos zurück. Kino.de hat von ‚Anna Dressed in Blood‘ berichtet, bei der Stephenie Meyer als Produzentin agiert. Die Zielgruppe zu erraten, dürfte Dir an dieser Stelle nicht allzu schwer fallen.

Gefreut…

…habe ich mich über mögliche Kinokarten für Sarah Kuttners ‚Mängelexemplar‘ bei einem Gewinnspiel von Sandy auf Nightingale’s Blog. Da ich das Buch zufälligerweise erst vor kurzem gelesen habe und wirklich sehr mochte, hoffe ich darauf, es bald im Kino sehen zu können. Teilnahmeschluss ist der 11. Mai 2016 bis kurz vor Mitternacht. So oder so möchte ich mir den Film ansehen und bin gespannt, was die Produzenten daraus gemacht haben.

 

Blogbeiträge der letzten Woche

 


Welche Bücher konntest Du diese Woche in der Sonne genießen?


Signatur_Brösel1 

 

Früherer Beitrag Nächster Beitrag

Dein Kommentar:

6 Kommentare

  • Antworten Emma Sonntag, 8. Mai 2016 um 17:40

    Hallo Bröselchen :-),
    deine gelesenen Bücher klingen sehr spannend. Gerade bei den Hörbüchern werde ich hellhörig – haha – und schaue mir das ein oder andere vielleicht mal genauer an. (Wenn alles gut läuft, habe ich Mitte kommender Woche endlich wieder einen MP3 Player :-) ).
    Und jetzt gehe ich erstmal dem Harry Potter Link nach…

    Ach ja, bevor ich es vergesse: Du möchtest wissen, welche Bücher mich diese Woche begleitet haben. Ich habe mit Anne Freytags „Mein bester letzter Sommer“ begonnen und kann bisher nur positives berichten. Außerdem habe ich viel Zeit mit meinem eigenen Schreibprojekt verbracht ;-).

    viele Grüße
    Emma

  • Antworten Josi Sonntag, 8. Mai 2016 um 18:37

    Hallo liebe Dani,
    Endlich komme ich mal in Ruhe dazu, auch einen Kommentar zu verfassen.. Meist schaffe ich es nur, deine Beiträge zu lesen und beschränke mich dann auf Kommentare bei Twitter, Instagram und Facebook.. :)
    Da ich im Krankenhaus bin, habe ich endlich mal wieder die Zeit, ein „echtes“ Buch zu lesen. Zu Hause und auf dem Weg zur Arbeit greife ich normalerweise auf Hörbücher zurück. (Übrigens gerade beendet: die Julius-Kern-Trilogie von Vincent Kliesch, sehr angetan von Story und auch dem Leser, der ja einen nicht unwesentlichen Teil zum [Nicht-]Gefallen beiträgt…)
    Angefangen habe ich, inspiriert durch deinen getweeteten Verhörer, die „Koliken“ der Unterwelt. Ich bin ganz angetan, obwohl es mir teilweise doch ein wenig zu kindlich angehaucht ist oder ich zeitweise merke, dass mir die Teenie-Probleme ein bisschen auf die Nerven gehen. Trotzdem liest es sich ganz leicht und das finde ich eigentlich gerade hier im Krankenhaus, wo alle Nase lang jemand reinschneit, ganz angenehm.

    Die Harry-Potter-Geschichte hatte ich auch gelesen. Ich bin mir nicht sicher, was ich davon halten soll. Meiner Meinung nach ist da ein bisschen viel hineininterpretiert worden und es passt jetzt eben einfach wirklich gut. Das macht die ganze Dumbledore-Geschichte natürlich nicht weniger schockierend.

    A propos schockierend: ich habe derletzt einen Artikel zum Thema „Wenn Autoren etwas an einem anderen Buch hätten ändern können, was wäre dies?“ gelesen und ganz furchtbare Alternativenden von Harry Potter lesen müssen. Ich werde den Artikel suchen und dir zukommen lassen, wenn ich ihn gefunden hab (das hat jetzt auf Anhieb natürlich nicht funktioniert..).

    Ich werde mich jetzt wieder den „Koliken“ widmen..

    Ich winke wie imme ganz wild aus Potsdam und sende Grüße nach Franken!

    — Josi (helena_rabenklau/ PepaZauberwald)

  • Antworten Josi Sonntag, 8. Mai 2016 um 18:54

    Nachtrag:
    *von deinem Verhörer… Das Handy verweigert mir manchmal den Dativ…

    Und hier ist der Artikel:
    http://sz-magazin.sueddeutsche.de/texte/anzeigen/43926/Ende-mit-Wende

  • Antworten Heike Sonntag, 8. Mai 2016 um 19:00

    Anna dressed in Blood war so gut, wehe die macht da Kitsch draus!

  • Antworten Jacquy Sonntag, 8. Mai 2016 um 19:43

    Also die Harry Potter Sache ist richtig cool, das hätte ich nieeeemals bemerkt :D
    Was Anna dressed in Blood angeht, bin ich mal gespannt. Eigentlich soll das Buch richtig gut sein, aber jetzt habe ich etwas Angst, dass es zu kitschig wird. Mal sehen.
    Auf den Film zu „Mängelexemplar“ freue ich mich auch schon, mal schauen, wie der umgesetzt wird. Dazu habe ich vor kurzem das Hörbuch gehört und fand es auch richtig gut.
    Liebe Grüße! und viel Glück beim Gewinnspiel :)

  • Antworten Sandy Montag, 9. Mai 2016 um 9:55

    Das sind aber schöne Moment-Brösel<!
    Schade, dass dich das zweite Buch von Boyne bisher nicht so wirklich umhaut. Den Ove werde ich hoffentlich heute beenden. In den letzten Tagen habe ich kaum gelesen – schönes Wetter sei Dank – aber ich war schon so einige Male den Tränen nahe.
    Als nächstes haben Anja und ich spontan entschlossen, gemeinsam "The Selection" von Kiera Cass von unserem SuB zu befreien. Steht zwar nicht auf meiner Mai-Liste, aber ich muss da einer guten Freundin mal aus ihrem Tief helfen. :P

    Ganz lieben Dank übrigens für die Verlinkung zum Gewinnspiel! <3

    Ich schicke die liebe, sonnige Grüße,
    Sandy