Bücherparty-Beitragsbild_Blog
Samstag, 16. Juli 2016

Bücherparty | Motto: Gelb

Servus liebe/r MitbröslerIn, fühl Dich mit einem virtuellen Drücker herzlich willkommen zur allerersten Bücherparty. Komm rein in die gute Stube, hol Dir ’nen guten Kaffee, leckeren Kuchen und schaue dir in Ruhe an, welche Bücher die Gäste zur ersten Mottoparty mitgebracht haben. Und dann: Mach mit, stöbere in Deinem Regal und suche passend zum Thema Deine Empfehlung raus, die Du wie bei einem echten Lesertreff mitbringen, sprich, hier unten in die Kommentare posten und so mitwirken kannst.


1. Mottoparty: Gelbe Bücher

Gelb, wie der bisher fehlende Sommer. Gelb wie ein Buch, das Sommer beinhalten kann, aber nicht muss!


Dann schauen wir doch mal, welche Empfehlungen die heutigen Gäste mitgebracht haben und wünsche Dir viel Spaß beim Stöbern und mitmachen. Wir freuen uns über Feedback aller Art und ich kann Dir sagen, die nächste Bücherparty (nein, keine Mottoparty!) steht schon in der Planungsphase.

Vergiss-den-Sommer-nicht-Morgan-Matson-cbj-CoverCorinna von Sommermädchenswelt
Das Thema ist gelb und es sollte ein Sommerbuch sein? Da sind meine Gedanken sofort zu dem Buch „Vergiss den Sommer nicht“ von Morgan Matson gewandert. Es ist gelb, zumindest auf der Rückseite. Dieses Buch habe ich über den Sommer im Gras liegend gelesen.
Es ist eine Geschichte von dem Mädchen Taylor. Immer wenn es brenzlig wird oder es irgendwie nicht so läuft wie sie es sich vorstellt ist sie davongelaufen. Vor ihrem Leben weggelaufen, doch jetzt geht das nicht mehr. Denn ihr Vater ist schwer krank und ihm bleiben nur noch wenige Wochen. Zusammen mit der Familie fahren sie noch ein letztes Mal zum Lake Phoenix. So wie sie das früher oft getan haben. Taylor versucht den letzten Sommer mit ihrem Vater in vollen Zügen zu genießen und gleichzeitig versucht sie ihre Freundschaft zu ihrer ehemals besten Freundin wieder zu kitten. Eine Geschichte über den Verlust, das Abschiednehmen, wie das mit dem Weiterleben klappen soll und die wahre Freundschaft. Auch die Liebe darf natürlich dabei nicht zu kurz kommen, jedoch steht eindeutig das Abschiednehmen und der Verlust eines Elternteils im Vordergrund.

Ganze-Tage-im-Café-Solveig-Jonsdottir-Suhrkamp-CoverRamona von El Tragalibros
Ein Buch, bei dem Cover und Inhalt eigentlich gar nicht so richtig zusammenpassen: Es ist knallgelb und verspricht eine Chicklit-Geschichte, ist aber tatsächlich ein tiefgründiger Roman über das Leben. Die Autorin Sólveig Jónsdóttir beschreibt die Existenzen vier junger Frauen, die zielstrebig ihr Leben gelebt haben, bis zu einem Moment, an welchem sie genau dieses in Frage stellen; sei es die berufliche Zukunft, das Glück in einer Beziehung oder der Verlust eines geliebten Menschen, der so groß ist, dass das eigene Leben plötzlich nichtig vorkommt.
„Ganze Tage im Café“ ist ein bedrückendes Buch, denn die Frauen darin kämpfen mit ihrem Selbst, ihrem Leben und den darin auftauchenden Schwierigkeiten, die alles Bisherige in Frage stellen, vom Lebensweg, der eigenen Motivation, der Einstellung und den Überzeugungen. Dieser Roman macht den Leser vielleicht etwas schwermütig, denn er verdeutlicht ihm das eigene von Hindernissen durchzogene Leben. Sólveig Jónsdóttirs Roman beschönigt das Leben nicht, sondern präsentiert, wenn auch nicht die dunkelste, so doch die dunkel schattierte Seite des Lebens; bis zum Ende – aber dann mit dem einen Funken Hoffnung, der manchmal ausreicht, um weiterzumachen.

Geheimsache-Igel-Olaf-Krätke-Medu-Verlag-CoverMarkus von LiteraturLounge
Bei Gelb fällt mir momentan nur das Buch „Geheimsache Igel“ ein, dies ist ein Vorlesebuch von dem Schauspieler Olaf Krätke. Es ist ein Buch zu einem Gewaltpräventionsprojekt für Kinder bei dem es lernt „Nein“ zu sagen. Es fällt mir deswegen ein, zum einen, weil ich finde das Gewaltprävention gegenüber Kindern sehr wichtig ist und weil die Krümel, die ja in diesem Kinder- und Bilderbuch die wichtigste Person ist, gelbe Kleidung und Spielsachen liebt.


Sooo, schon Halbzeit?! Wer mag noch Kaffee, Tee? Kekse? *BröselstopftsichKekseindenMund* Iff mag Kekfe! Ihr braucht mehr Lesestoff? Gerne doch, weiter geht’s mit dem zweiten Schwung:


Der-Leo-Plan-Janne-Schmidt-Piper-Verlag-CoverSandra von BücherGöre
Auch wenn ich möglicherweise nicht die Zielgruppe bin, konnte mich das verspielte, sommerliche Cover (Hallooooo? Seifenblasen!) von „Der Leo Plan“ von Janne Schmidt kurzerhand dazu verführen „mal eben kurz reinzulesen“. Binnen eines Augenzwinkerns war ich, dank des lockeren und humorvollen Schreibstils, etwa in der Mitte – und vor allem gedanklich nochmal Teenie! Gemeinsam mit Protagonistin Anne kämpfte ich gegen den ersten Liebeskummer und um Leo… Dabei sollte uns der arrogante aber durchaus schnuckelige Marc helfen. Wie wir das angestellt haben? Ob wir es geschafft haben Leo zurückzugewinnen? Das lest Ihr in dieser unterhaltsamen Sommerlektüre – nicht nur für den Strand – besser selbst!

Wenn-der-Sommer-stirbt-C.L.Wilson-Bastei-Lübbe-CoverTati von Bücherquatsch
Ich musste ein wenig überlegen, wer mich zur gelben Bücherparty begleiten soll, habe dann aber die perfekte Begleitung gefunden: „Wenn der Sommer stirbt“ von C. L. Wilson. Das Cover ist jetzt kein strahlendes Gelb, sondern strahlt für mich eher diese schöne schwere Mittagshitze aus! „Wenn der Sommer stirbt“ ist der zweite Teil der Mystral Serie, bei dem mich besonders die Fantasywelt überzeugen konnte. Normalerweise lese ich nicht so viel Fantasy, aber das konnte mich durchaus überzeugen!

1221_SU_Paull_Bienen.inddAlexandra von The Read Pack
So sonnig gelb wie das Cover von „Die Bienen“ so sommerlich ist auch sein Inhalt. Das Buch erzählt die Geschichte von Flora 717 einer mutigen, etwas aufmüpfigen Biene. Für mich ist es die optimale Sommerlektüre: die Geschichte ist voll Abenteuer aber auch etwas poetisch. Zusätzlich verzaubert es mit seiner traumhaften Erzählweise, bei der Gefühle und Erlebnisse durch ihre Gerüche und Farben beschrieben werden.


Ich freue mich, dass sich für die erste Bücherparty gleich eine schöne abwechslungsreiche Runde ergeben hat, vielen Dank nochmal fürs Mitmachen.
*BröselwirdmitStrohhalmenbeworfen* Achso?! Ich soll gefälligst auch einen gelben Buchtipp beisteuern? Lass mich noch schnell die letzten Schokoreste aus dem Gesicht wischen… *BröselstopftsichGummibärchenrein*. Achja, hier ist mein Tipp:

Ich.-Neben-der-Spur-Allie-Brosh-Mosaik-Verlag-Cover„Ich. Neben der Spur“ ist das Buch der erfolgreichen Bloggerin Allie Brosh, die sich irgendwann einfach dachte, okay, ich schreibe und zeichne Sachen im Internet. Die Zeichnungen sind wahrlich keine Kunstwerke im eigentlichen Sinn, aber der Humor ist genau meins – etwas zynisch, offenherzig und immer wieder mit wahren Gegebenheiten, die sicherlich der ein oder andere aus seinem eigenen Alltag kennt. Ich schätze, das Buch ist im englischen Original nochmal besser, weil man einige Sketche einfach nicht 1:1 übertragen kann.

 

Jetzt bist Du dran!


Welche gelbe Buchempfehlung versteckt sich in Deinen Regalen?


Wenn Du zukünftig nicht „nur“ als Kommentator mitwirken, sondern auch in einem Beitrag hier auf dem Blog dabei sein möchtest (Du musst dafür kein Blogger sein!), findest Du im Menü unter Aktionen die Seite zur Bücherparty mit allen Infos und Formular zum Eintragen.
Als Bloggerin kannst Du auch gerne Deinen eigenen Blogbeitrag bei Dir zum Thema verfassen und in den Kommentaren verlinken – ich bin gespannt, welches Buch es ist! Hashtag: #Bücherparty

Früherer Beitrag Nächster Beitrag