Wochengebrösel-5-Beitragsbild
Sonntag, 3. Juli 2016

Wochengebrösel 5/2016

Servus liebe/r MitbröslerIn, na? Ist die zweite Hälfte des Junis auch nur so an Dir vorbeigerauscht? Lesetechnisch war es diesmal ganz komisch, denn erstens gucke ich sehr gerne Fußball und deshalb ist die EM ein „kleiner“ Zeitdieb und zweitens, war ich irgendwie so… „lese-nervös“, dass ich eine Handvoll Bücher angefangen hab, aber keins davon mich so richtig packen wollte. Bis mich dann tatsächlich ein Thriller (wie Du weißt, lese ich die nicht allzu häufig) errettet hat! Im aktuellen Wochengebrösel außerdem: Infos zur BÜCHERPARTY, warum es keinen Magic Monday mehr gibt und auf welche Lesung ich auf jeden Fall im Juli gehe. Viel Spaß beim Lesen und schönen Sonntag!

Diese Bücher habe ich alle angefangen und konnten mich derzeit nicht auf Dauer fesseln. Vielleicht hatte ich auch einfach eine Lese-/Hörflaute? Einen weiteren Versuch bekommen sie zu einem anderen Zeitpunkt auf jeden Fall nochmal.

BLACKOUT von Marc Elsberg Wer-die-Nachtigall-stört-Harper-Lee-Rowohlt-Cover Night-School-1-Du-darfst-keinem-trauen-C.J.Daugherty-Oetinger-Verlag-Cover Gone-Girl-Gillian-Flynn-Fischer-Verlag-Cover  

 

 

 

 


Jane-&-Miss-Tennyson-Emma-Mills-Cover-Königskinder-Carlsen-VerlagBeendet – „Jane & Miss Tennyson“ von Emma Mills
Du suchst noch ein schönes Frühlingsbuch mit tollen jugendlichen Charakteren, das zudem ein bisschen in die Tiefe geht und in Sachen Jugendliebe nicht kitschig ist? Dann kaufe Dir oder Deiner Tochter dieses Buch! MEHR.

Leons-Erbe-Michael-Theißen-BasteiEntertainment-CoverBeendet – „Leons Erbe“ von Michael Theißen
Mein Leseflauten-Retter war ein Thriller! Das packende eBook von Michael Theißen fängt gleich rasant an, die Ereignisse überschlagen sich und man ist gefangen in einer mysteriösen und dramatischen Geschichte der Mutter Katja, deren Sohn vor kurzem ums Leben kam. Meine Rezension hierzu folgt. MEHR.

The-Returned-1-Seth-Patrick-Script5-CoverBegonnen – „The Returned“ von Seth Patrick
Ein Geschenk meines Freundes! Wenn er mir Bücher schenkt, dann auch meist solche, die ihn selbst interessieren könnten. Wenn er überhaupt liest, dann sollte es schon etwas düsterer sein und im Idealfall Zombies oder Science-Fiction drin vorkommen. Glücklicherweise hatte er auf meiner Wunschliste das Buch zur Serie „The Returned“ (die erste Staffel läuft auf Netflix) gesehen, auf das ich auch sehr neugierig war. Den Jungen auf dem Cover finde ich wahrlich creepy und ich hab’s sofort angefangen. Bisher sehr spannend, die Fäden von unterschiedlichen Erzählsträngen laufen immer mal wieder zusammen und es ist schon teilweise ein kleiner Ekelfaktor beim Lesen vorhanden. Leseempfehlung des Verlags: ab 16 Jahren. MEHR.

Verblendung von Stieg LarssonBegonnen – „Verblendung“ von Stieg Larsson
Wie angekündigt, läuft derzeit die Leserunde zur Millennium-Trilogie von Stieg Larsson – ebenfalls ein Thriller. Du darfst jederzeit einsteigen, mitlesen und ich bin schon ganz gespannt, wie sich dieser Re-read anfühlt. Anfangs dachte ich, dass ich ja das Ende schon kenne, aber viele Einzelheiten gehen mit den Jahren dann doch verloren. Oder wusstest Du noch wie sympathisch Mikael Blomkvist ist? Die schwedische Verfilmung kenne ich außerdem auch noch nicht.


Willkommen zur Bücherparty

Endlich geht es los mit der Bücherparty. Dass so reges Interesse auf meinen Tweet folgte, freut mich außerordentlich, danke dafür. Damit hatte ich wirklich nicht gerechnet und musste mir schnell überlegen, wie ich das Ganze handhabe und kein Interessent vergessen wird.

Was ist die Bücherparty?

Als ich mich Anfang Februar in die Blogpause verabschiedete, kam von meiner Bloggerkollegin Mona/Tintenelfe der Kommentar, ob denn vielleicht eine Art Lesekreis oder Lesertreff was für mich wäre. Mir fehlt der Austausch mit anderen Lesebegeisterten, ich fühle mich online viel zu oft wie in einem Monolog und das möchte ich mit der Bücherparty und zusammen mit der Hilfe von Dir nun ändern.
Bloggerkollegen sowie als „normaler Leser“ bist Du herzlich eingeladen zukünftig evtl. etwas zu den verschiedenen Partys/Themen beizutragen. Ob dann als Teilnehmer im Beitrag oder drunter als Kommentator, es soll ein Austausch wie bei einem Lesekreis im echten Leben werden. Kram schon mal die Partyhütchen für Deine Bücher raus! Es würde mich freuen, Dich als meinen Gast begrüßen zu dürfen.
Als „Appetizer“ vorweg:

  • Gemeinsame Leserunden mit vorheriger Abstimmung zu welchem Buch
  • Mottopartys zu gelben/blauen/grünen … etc.pp. Büchern
  • Deine Lieblingsbücher oder Bücher, die „außen pfui und innen hui“ sind
    usw.

Anmeldung zur Bücherparty

Wenn Du auch mal bei einem Beitrag dabei sein möchtest, melde dich hier an. Welche Mottos die nächsten sein werden, wie das Ganze abläuft und ob Du mitmachen möchtest, entscheidest Du immer erst dann wenn die neuesten Infos/Mails rausgehen. Keine Verpflichtungen, kein Muss.

Die Teilnahme ist kostenlos, Du kannst den Newsletter jederzeit abbestellen und Deine Daten werden nicht an Dritte weitergegeben!

 

Update 03.07. – Information:
Die erste Runde ist aufgrund des ersten Interesses bereits voll. Sobald die nächste Party in Planung geht und Deine Unterstützung gefragt ist, wirst Du per Mail benachrichtigt, wenn Du dich im o.g. Formular eingetragen hast. Ansonsten darfst Du unter jedem kommenden Beitrag auch gerne als Kommentator den Partys beiwohnen.


Keinen Magic Monday mehr?!

Wie ebenfalls getwittert, gibt es zukünftig keinen Magic Monday mehr auf dem Blog. Wieso? Zum einen war das Interesse nicht sehr groß und obwohl der Beitrag ja „nur“ aus einem Zitat und einer Buchempfehlung bestand, war es doch ein gewisser Aufwand. Es sollte ja passen. Aber es lag nicht nur daran, dass die Aufwands-/Interessendeckung nicht da war, sondern außerdem sind Sprüche/Zitate ja auch immer eine Urheberrechtssache.
Bei den bisher erschienenen, habe ich ausgiebig gegoogelt und recherchiert, ob nicht jemand ein Zitateinhaber ist. Das hat sich jedoch zunehmend schwierig gestaltet, weil dann wiederum andere Internetzianer sich als Urheber ausgeben und mir persönlich die Sache dann zu heikel gewesen ist. Ich bitte um Verständnis und hoffe, ich konnte Dir den Sinn sowie die Motivation für einen Magic Monday oder den Buchautor Lars Amend damit nahelegen.

Im Web entdeckt

Panthertage-Sarah-Elise-Bischof-EdenBooks-CoverDie Autorin Sarah Elise Bischof wird am 29. Juli in Nürnberg aus ihrem Buch „Panthertage – Ein Leben mit Epilepsie“ lesen. Ich habe das tolle Buch zwar schon gelesen, aber ich nutze die Chance gerne, um die Autorin persönlich kennenzulernen und hoffentlich ein Autogramm zu ergattern. Bei Facebook gibt es eine Veranstaltung mit näheren Infos.

Auszug aus der Veranstaltung:
http://www.epilepsiezentrum.uk-erlangen.de/aktuelles/nachrichten/detail/lesung-leben-mit-epilepsie/
Die Epilepsie-Selbsthilfegruppe Jung & Alt und das Epilepsiezentrum des Universitätsklinikums Erlangen laden am Freitag, 29.07.2016, um 18.30 im Kiss Mittelfranken, Am Plärrer 15, 90443 Nürnberg (rechter Aufzug bis 3.OG), zur Lesung von Sarah Elise Bischof

Gefreut

Habe ich mich über die Erwähnung bei Bloggerkollegin Buchgefieder in ihren Flugspuren im Juni mit meinem Blogbeitrag Bücher werden teurer und warum ich das gut finde.

 

Letzte Blogbeiträge

 


Urlaubszeit is, welche Bücher möchtest Du unbedingt lesen?


Früherer Beitrag Nächster Beitrag

Dein Kommentar:

15 Kommentare

  • Antworten Biene Sonntag, 3. Juli 2016 um 12:04

    Gone Girl und Blackout fand ich richtig gut, denen solltest du definitiv eine zweite Chance geben!

    Die Bücherparty ist eine tolle Idee, da mache ich gerne auch mal mit!

    Liebe Grüße, Biene

    • Antworten Bröselchen Sonntag, 3. Juli 2016 um 12:32

      Liebe Biene,
      ja, das werde ich auf jeden Fall tun! Ich freue mich über Dein Interesse an der Bücherparty, vielen Dank. Vergiss nicht, das Mail-Abo zu bestätigen – vielleicht landet die Mail auch erst im Spamordner.
      Liebe Grüße und schönen Sonntag,
      Brösel/Dani

    • Antworten Bröselchen Mittwoch, 6. Juli 2016 um 16:21

      Liebe Biene,
      vielen Dank für Dein Feedback. Ja, du hast vollkommen recht. Black Out hab ich aktuell wieder im Auto eingeschaltet und es hat sich wahrlich gelohnt, es ging total spannend weiter!
      Ich freue mich, Dich als Teilnehmer oder auch als Gast willkommen zu heißen! :-)
      Liebe Grüße,
      Brösel/Dani

  • Antworten Heike Sonntag, 3. Juli 2016 um 13:41

    Dann sehen wir uns ja in Nürnberg :)

  • Antworten Anja Sonntag, 3. Juli 2016 um 14:02

    Hallo Bröselchen :-)

    Jetzt habe ich endlich eine Bezeichnung für das Phänomen, das auch mich immer mal wieder befällt. „Lesenervös“ Genau das ist es, die Bezeichnung trifft es auf den Punkt! :-D

    Liebe Grüße

    Anja

    • Antworten Bröselchen Mittwoch, 6. Juli 2016 um 16:20

      Liebe Anja,
      hahaaa, super, das freut mich sehr! Habe ich schon erwähnt, dass ich die Bröselmeisterin der Wortneuschöpfungen bin? ;-) Kleiner Scherz!
      Auf dass wir so schnell nicht wieder lesenervös werden, gell?!
      Liebe Grüße,
      Brösel/Dani

  • Antworten Emma Sonntag, 3. Juli 2016 um 15:46

    Hey ho,
    erstmal finde ich es total schön, dass dich „Leons Erbe“ begeistern konnte. Ich hoffe ja, dass das eBook auch irgendwann in haptischer Form erscheint und ich es dann auch lesen kann. (Ich besitze keinen eReader und lese Bücher ungern am PC).
    Die Idee mit der Bücherpartyist genial. DA bin ich sehr gerne dabei. Ich hatte mir auch schon mal überlegt, ob man z.B. Motto Lesenächte macht, die dann unter einem bestimmten Genre stattfinden können. Vielleicht wäre das ja auch was für die Bücherparty?
    Ich bin jedenfalls gespannt, wie eure erste Party läuft.
    viele Grüße
    Emma

    PS: Noch habe ich keinen Urlaub :-). Aber mein „Must read“- Buch für den Juli ist der dritte und vorletzte Band der „Shadowmarch“ Reihe. Ich hätte nicht gedacht, dass mich eine Fantasy Reihe nochmal so packen kann.

  • Antworten Tatze Sonntag, 3. Juli 2016 um 16:03

    Hey Bröselchen :)

    so eine Leseflaute, egal in welcher Form, ist immer ärgerlich. Mir hat aus der letzten auch ein Buch aus einem ganz anderen Genre geholfen, scheint also ein guter Trick zu sein. ;)

    Ich bin schon gespannt auf die ganzen Lesepartys!

    Liebe Grüße und einen schönen Sonntag,
    Tati

    • Antworten Bröselchen Mittwoch, 6. Juli 2016 um 16:19

      Liebe Tatze,
      wie schön, dass Du immer mal wieder vorbeischaust, das freut mich! Ja, das mit dem komplett anderem Genre ist wohl wirklich ein kleiner Dammbrecher, funktioniert prima!
      Ich freue mich, wenn Du bei den Bücherpartys zukünftig dabei bist.
      Liebe Grüße,
      Brösel/Dani

  • Antworten Sommermaedel22 Sonntag, 3. Juli 2016 um 20:31

    Liebe Dani,

    Auf die Bücherparty bin ich schon sehr gespannt, denn wie ich bereits auf Twitter gesagt habe bin ich richtig begeistert, gerade weil eben das Wort Bücher darin vorkommt. Und ich stelle mir darunter wirklich was richtig tolles vor. Ich hoffe ich liege damit richtig :)

    Liebe Grüße
    Corinna

    • Antworten Bröselchen Mittwoch, 6. Juli 2016 um 16:18

      Liebe Corinna,
      ohhh, jetzt habe ich ja schon fast Angst, dass ich etwas zu viel versprochen habe. Mir ist der Austausch einfach wichtig und ich hoffe, es klappt so etwas besser und mit viel frischem Wind von Bloggerkollegen kann man ja nur viel Input und Kommunikationsbedarf kriegen, oder? Schön, dass Du bei der ersten Runde dabei bist, ich hoffe, sie wird Dir gefallen.
      Liebe Grüße,
      Brösel/Dani

  • Antworten Fraggle Mittwoch, 6. Juli 2016 um 13:19

    „Black Out“, „Gone Girl“ UND „Wer die Nachtigall stört“ konnten ALLE nicht fesseln? Hmmm, woran mag das liegen? Ich fand die alle drei überdurchschnittlich gut, speziell letzteres! Ich würde allen auf jeden Fall nochmal eine Chance geben!

    • Antworten Bröselchen Mittwoch, 6. Juli 2016 um 16:14

      Servus Fraggle,
      ja, berechtigter Einwand wie ich finde. Ich weiß natürlich auch, wie sehr gut diese Bücher im Allgemeinen bewertet sind. Es mag aber wirklich daran liegen, dass bei mir einfach die Stimmung nicht passt oder ich gar manche Bücher nicht weiterlesen mag, wenn das Risiko besteht, ich könnte ihm nicht die nötige Aufmerksamkeit widmen. Und da ich an diesem Wochenende, als ich den Großteil der Bücher im verspäteten Flixbus angelesen habe, total angenervt war… hab ich’s einfach gelassen. Kommt vor, aber aktuell habe ich sogar Black Out wieder in Angriff genommen und kann nur sagen: Ein Glück!
      LG, Brösel/Dani

  • Antworten Maren Montag, 11. Juli 2016 um 11:45

    Gone Girl ist eines der Bücher, die ich bis zum Ende nicht aus der Hand legen konnte. Ein absoluter Favorit! Lohnt sich auf jeden Fall :)

    Liebe Grüße

    Maren