Wochengebrösel-5-2017
Freitag, 31. März 2017

Wochengebrösel 5/2017 & Frühjahrspause

Gerade musste ich erschreckend feststellen, dass seit dem letzten Wochengebrösel bereits wieder vier Wochen vergangen sind. Die Buchmessen-Monate fordern einfach immer ihren Tribut in Form von Zeit. Auch eine kleine Leseflaute begleitete mich im März, woraus mich wieder einmal ein teilweise kitschiger Liebesroman sowie ein genialer Thriller rettete. Nichtsdestotrotz verabschiede ich mich aufgrund der vielen Novitäten in den letzten Wochen für April in eine Frühjahrs-offline-pause, in der ich mich allein dem Lesen widmen möchte. Aber zuvor gibt es ab heute noch etwas Hyggelig-Tolles zu gewinnen!


 Gelesen

Cavaliersreise-MackenziLee-Königskinder-CoverBeendet – „Cavaliersreise“ von Mackenzi Lee
Aktuell eine kleine Besonderheit unter den Königskindern. Ein historischer Jugendroman, mit altertümlicher Sprache, brandaktuellen Themen wie Homosexualität und unterschiedlichen Hautfarben, aber keineswegs spießig. Ganz im Gegenteil. Monty, geplanter Thronfolger ist alles andere als adlig: ständig betrunken oder in Techtelmechtel verwickelt, wenn er nicht gerade nackt anzutreffen ist. Und Monty mag Percy, der ebenfalls ein Geheimnis mit sich und der Cavaliersreise herumträgt. Klare Leseempfehlung! MEHR.

 

Vom-Ende-der-Einsamkeit-Benedict-Wells-Diogenes-CoverBeendet – „Vom Ende der Einsamkeit“ von Benedict Wells
Ich war Benedict-Wells-Jungfrau und wollte das aufgrund der vielen Fans unter meinen Bloggerkolleginnen unbedingt ändern. Respekt hatte ich generell vor den Büchern aus dem Diogenes Verlag und der liebe Benedict und seine Bücher, wurden mir als sogenannte „Schwellentitel“ empfohlen. „Vom Ende der Einsamkeit“ war ein wunderschöner Roman über prägende Geschehnisse aus der Kindheit, Familie, Zusammenhalt, Freundschaft und die große Liebe. Es gibt Dinge im Leben, die einen Charakter formen und ihn unwiderruflich prägen. Und davon erzählt Benedict in seinem gefühlvollem Roman, ganz ohne Kitsch. Es war wundervoll. MEHR.

 

Feierabend-Volker-Kitz-Fischer-CoverBeendet – „Feierabend! Warum man für seinen Job nicht brennen muss“ von Volker Kitz
Seit langem habe ich meinen eReader mal wieder angeschmissen und das kleine aber feine eBook von Volker Kitz gelesen. Im Fernsehen sah ich ein kurzes Interview mit dem Autor, in dem es allgemein um Arbeitsplatzanforderungen und Zufriedenheit der Mitarbeiter eines Unternehmens ging. Da ich aus vielen Sachbüchern immer irgendeinen Teil für mich mitnehmen kann, habe ich das knapp 100 Seiten lange Buch sehr gerne gelesen und für gut sowie motivierend befunden. MEHR.

 

Nächstes-Jahr-am-selben-Tag-Colleen-Hoover-dtv-CoverBegonnen – „Nächstes Jahr am selben Tag“ von Colleen Hoover
Die Bücher von Colleen Hoover lese ich gern. Nur sie schafft diese Gratwanderung zwischen Kitsch und Romantik, sodass ich keinen Würgereiz kriege. Auch hat sie das Talent mit ihren Charakteren, die immer irgendein „Problem“ haben, mich aus einer Leseflaute zu befreien, weil es schlichtweg schön ist, die Bücher zu lesen und die Liebesgeschichte zu verfolgen, egal wie schwer sie auch sein mag. In „Nächstes Jahr am selben Tag“ lernt die 18-jährige Fallon in Los Angeles den Schriftsteller Ben kennen, genau an dem Tag, an dem sie nach New York zieht. Sie beschließen, sich die nächsten 5 Jahre immer am selben Tag zu treffen und obwohl die Gefühle sehr intensiv sind, klopft früher oder später das Leben an die Tür. MEHR.

 

Ragdoll-1-DanielCole-Ullstein-CoverBeendet – „Ragdoll – Dein letzter Tag“ von Daniel Cole
Der Auftakt der Thriller-Reihe von Daniel Cole war einem Start in dem Genre absolut würdig. Spannung, emotionale Ausbrüche und unglaublich starke Charaktere ließen die 480 Seiten nur so dahinschmelzen. Eine ausführliche Rezension folgt am 12. April. MEHR.


 Bücherparty-Beitragsbild

#Bücherparty – Hyggeabend

Endlich steht eine neue Bücherparty in den Startlöchern. Was die Bücherparty grundsätzlich sein soll, erfährst Du HIER. Du hast mittlerweile von Hygge gehört? Der glücklichen Lebensart aus Dänemark und möchtest Dir ein Scheibchen davon abschneiden? Dann merke Dir doch schon mal den > 4. Mai < im Kalender vor, hier möchte ich ein kleines hyggeliges Lichterfest auf dem Blog veranstalten.

Nachdem Dänemark 1940 von Deutschland besetzt wurde, wurde am 4. Mai 1945 die Freiheitsbotschaft bei BBC verkündet. Daraufhin stellten sich die Dänen Kerzen in die Fenster (Die Rückkehr des Lichts), woraus ein jährlicher Brauch wurde. Falls Du Lust hast, den Abend ganz hyggelig zu verbringen, freue ich mich, wenn Du an dem Abend ab 18 Uhr einfach hier auf dem Blog vorbeischaust.

Entspanne und gewinne!

Damit die Vorfreude etwas gefüttert wird, gibt es aber außerdem zwei von drei Exemplaren von Marie Tourell Søderbergs „Hygge – Das große Glück liegt in den kleinen Dingen“ aus dem mvg Verlag zu gewinnen! Vielen Dank für die Zur­ver­fü­gung­stel­lung.

Dafür musst Du lediglich einen Kommentar da lassen, ob Du überhaupt schon was von Hygge gehört hast und Dich generell für Entspannung, Achtsamkeit und das Glück in den kleinen Dingen interessierst. Natürlich würde ich mich im gleichen Zug freuen, wenn Du als Gewinner auch an meinem kleinen Lichterfest teilnehmen würdest. Teilnahmeschluss: 28. April 2017. Die Gewinner werden ausgelost und per Mail kontaktiert, bitte achte deshalb darauf, dass Deine Mailadresse beim Kommentieren korrekt ist. Rechtsweg ausgeschlossen. Kommentaren von reinen Gewinnspiel-Mailadressen werden nicht beachtet und ggfs. gelöscht.

offline-Frühjahrspause

Frühjahrspause / Offline / Lesezeit

Nenn’s wie Du willst, aber im April mache ich Online-Urlaub! Auf dem Blog sowie den Social Media Kanälen. Bei all den Novitäten, die in den letzten Wochen eintrafen, kam die Lesezeit dafür mal wieder nicht mit und die möchte ich mir jetzt im April nehmen, um die Waage an neu eingetroffenen und gelesenen Büchern überhaupt wieder in eine äääähnliche Höhe zu bringen. Weshalb ich dafür offline gehen möchte und muss, brauche ich bei meinem enormen Online-Konsum wohl nicht näher erläutern.

Automatisch online gehen werden dennoch zwei Blogbeiträge, wie die #JdKöKi Abstimmung für den Mai-Titel am 14. April sowie eine Rezension zum Thriller „Ragdoll – Dein letzter Tag“ von Daniel Cole am 12. April. Die anderen Aktiven vom „Jahr der Königskinder“ freuen sich über jede Unterstützung mit Deiner Stimme sowie dem Teilen der Aktion in den sozialen Medien. Hab vielen Dank!

jdkoeki-koenigskinder-instagram

Letzte Beiträge

Und sonst?

Die Sonne strahlt bereits die ganze Woche und mein Lesesessel sowie die Sonnenliege rufen schon wieder nach mir, deshalb mach’s gut! Servus! Ich würde mich freuen, wenn wir uns frühestens zum Lichterfest am 4. Mai wieder hier treffen. Ansonsten eben zu dem Zeug, was sich mein bröseliges Hirn bis dahin ausgedacht hat.

Alles Liebe, Deine Brösel

Früherer Beitrag Nächster Beitrag

Dein Kommentar:

25 Kommentare

  • Antworten Jenny Freitag, 31. März 2017 um 16:00

    Ein tolles Gewinnspiel!
    Habe schon von Hygge gehört, würde gern mehr darüber lesen, um etwas alltagsentspannter zu werden :)

  • Antworten Schnudl Freitag, 31. März 2017 um 16:26

    Immer wieder schade wenn du für einige Zeit offline gehst, da ich immer gerne hier stöber und deine Beiträge und Bilder anschaue. Aber natürlich kann ich das absolut nachvollziehen und wünsche dir eine tolle und erholsame Lesezeit. Und ich freue mich auf Mai wenn du wieder da bist :)
    Das Gewinnspiel ist ja mal mega super, da würde ich gerne dran teilnehmen. Ich habe noch nicht allzu viel von Hygge gehört sowie gelesen, nur dass was du bis jetzt so gepostet hast. Aber das hört sich immer wieder toll an, sodass ich mir bestimmt mal ein Buch gönnen werde. Entspannung ist immer gut und wenn das mit so tollen Sachen wie lesen und in der Badewanne liegen im Kerzenschein zu tun hat bin ich immer gerne dabei :D (mehr Weiss ich von hygge leider nicht :() Gerade für mich und meine Krankheit ist Entspannung und runter kommen vom Alltag besonders wichtig und deshalb und auch wegen 1000 anderen Gründen würde ich mich wahnsinnig freuen zu gewinnen. Falls ich nicht Gewinne dann freue ich mich aber auch für die anderen Gewinner und werde mir mal ein Buch bestellen :) so ich bin wieder still und lege mich jetzt auch in meine Liege auf dem Balkon und werde lesen oder schlafen haha. Angenehme Zeit dir meine Liebe und bis baaaald Grüsse aus Frrranken nach Frrrranken:*

  • Antworten Mandy Freitag, 31. März 2017 um 17:32

    Ich habe noch nicht allzu viel von Hygge gehört. Es steht aber schon auf meiner Wunschliste! Ich habe Norwegisch gelernt (da gibt es auch so was ähnliches wie hygge im dänischen) und interessiere mich sehr für die skandinavische Kultur.
    Die kleinen Glücksmomente sind doch die schönsten :)

  • Antworten Sanja Freitag, 31. März 2017 um 18:22

    Hui, von Deinem Hygge-Abend hatte ich schon glesen und freue mich sehr darauf. Ich weiß zwar noch nicht, ob ich dann nich in Urlaub bin, aber irgendwo werde ich schon teilnehmen können ;-)

    Von Hygge an sich habe ich schon viel gehört, aber leider kenne ich das Buch/die Bücher gar nicht, sodass ich mich natürlich über den Gewinn freuen würde!

    Ich wünsche Dir jedenfalls viele gute Bücher während Deiner Abwesenheit und lass es Dir gut gehen :-)

    Liebe Grüße
    Sanja

  • Antworten Heike Freitag, 31. März 2017 um 18:59

    Ich hoffe ja, dass wir es in der Offlinepause vielleicht schaffen, ein Kinodate hinzubekommen (; Ich hab übrigens Ferien nach nächster Woche.

    Um das Buch schleiche ich auch schon eine Weile herum. Wie du ja weißt, sieht es bei mir gerade alles andere als entspannend und glücklich aus, da wäre ein wenig Anleitung sicher schön.

  • Antworten Steffi Freitag, 31. März 2017 um 19:04

    Hey Bröselchen,
    ich wünsche dir eine tolle und vor allem erholsame Pause. Manchmal muss das einfach sein! :) Ich freue mich schon darauf, wenn du mit neuer Kraft und Blogbeiträgen zurückkommst. :)

    Von Hygge habe ich bisher nur in Blogs gelesen. Ich finde den Grundgedanken dahinter total toll. Ich liebe Dänemark und bin sehr gerne dort. Die Dänen sind einfach ein tolles Volk. Sie wissen was sie tun. ;)

    Ganz lieben Gruß
    Steffi

  • Antworten Janina Freitag, 31. März 2017 um 19:05

    Ich habe lange in Skandinavien gewohnt und konnte mir schon einiges abschauen, aber jetzt würde ich es gerne nochmal richtig „lernen“ :D

  • Antworten Josephine Freitag, 31. März 2017 um 19:57

    Hallo Brösel,

    ich hab auf Insta schon oft das Buch gesehen und es gab mal einen Artikel zu dem Buch. Den fand ich sehr interessant. Überhaupt ist Hygge ein Lebensgefühl und ich liebe solche Bücher, die beim Lesen schon Hygge sind und dann meinen Alltag noch hyggeliger machen können. Ich kann aus Sachliteratur immer viel lernen und mitnehmen. Bei dem Lichterfest wäre ich auch sehr gern dabei. Das ist eine so tolle Idee!

    Ich wünsche dir eine schöne Lesepause. Du machst das genau richtig!

    Alles Liebe aus Potsdam

  • Antworten Jana Freitag, 31. März 2017 um 20:07

    Liebe Dani,
    Ich hab heute die neue Moka in meinem Briefkasten gehabt und dabei war eine schöne Postkarte der Herausgeberinnen (aus dem flow Magazin) mit dem Spruch: Offline is the new luxury. Wirklich wahr, oder? Das wird zwar hart, nichts von dir zu hören. Aber ich wünsche dir eine schöne & erholsame Offline- Zeit. :)

    Ich bin keine Bloggerin, lese aber immer gerne und fleißig bei dir mit und möchte gerne am Gewinnspiel teilnehmen, um mehr über Hygge zu erfahren und nehme auch gerne an der Party teil.

    Liebe Grüße
    Jana

  • Antworten tina Freitag, 31. März 2017 um 21:01

    online-pause klingt super! wäre bei mir auch mal wieder angesagt, ist aber bei einer kleinen followerzahl leider nicht möglich, da ich täglich gucken muss, die schäfchen beisammen zu halten
    oh, und beim gewinnspiel versuch ich doch mal mein glück! ich sehe immer die hygge bilder auf insta, würde aber mal gern mehr über die ursprünge erfahren

  • Antworten Nico Samstag, 1. April 2017 um 0:00

    Von Hygge habe ich bisher noch gar nichts gehört. Aber die Idee finde ich klasse. Ich bin ja sowieso dafür, dass man achtsamer durchs Leben gehen sollte. Der ganze Stress tut einfach nicht gut. Ich habe von meiner Oma letztes Jahr einen kleinen gerahmten Text bekommen, den mein Urgroßvater geschrieben hat. Darauf steht: „Oft macht der Mensch sich’s Leben schwer, auch wenn es gar nicht nötig wär’.“ Dieser Text hängt gut sichtbar in meinem Zimmer und erinnert mich jeden Tag daran, die anstehenden Sachen nicht immer so schwer zu sehen. Ich will nicht damit sagen, man solle alles auf die leichte Schulter nehmen, lieber die goldene Mitte finden und die Augen für die kleinen und schönen Moment im Leben offen halten. Denn es sind ja bekanntlich die kleinen Dinge, die eine große Wirkung haben. Vor einigen Monaten habe ich „Das kleine Buch der Achtsamkeit“ von Patrizia Collard gelesen und es hat mir sozusagen den Blick für die kleinen, schönen Momente geschärft.

    Ich wünsche dir eine erholsame und schöne Pause. Auf das dein Stapel ungelesener Bücher etwas kleiner wird. Auf der Buchmesse musste ich im Zaum halten, nicht an jedem Stand ein Buch einzukaufen, das mir verführerisch entgegen zwinkerte. :D

    Lieben Gruß,
    Nico

  • Antworten Sarah Lutz Samstag, 1. April 2017 um 9:33

    Ich habe schon seit längerem ein Buch zum Thema Hygge auf meiner Wunschliste. Hatte dazu mal einen Artikel in der Flow gelesen. Dein Buch gefällt mir vom Cover sogar noch besser und ich würde mich gerne näher mit dem Thema befassen und ein Buch gewinnen!

  • Antworten Alexandra | Der Bücherwahnsinn Samstag, 1. April 2017 um 11:02

    Hallo liebe Brösel

    Also für das du eine Leseflaute hattest, wenn auch nur ne leichte, hast du aber doch einiges gelesen Lesen hab ich davon keines auch wenn ich sie natürlich vom sehen her kenne.

    Dann komm ich natürlich gerne vorbei! Da drauf bin ich echt neugierig, denn ehrlich gesagt, ich hab noch nie was Hegge und dem Verlag gehört Klingt aber toll. Aber jetzt bin ich umso neugieriger und würde gerne mein Glück versuchen denn das liegt nach etwas das ich grade im Moment doch sehr gebrauchen könnte

    Ich wünsch dir jetzt nur noch eine schöne Pause, mit vielen guten Bücher, und viel schönem Wetter und Sonnenschein!!

    Herzlichst
    Alexandra

  • Antworten Nicci Trallafitti Samstag, 1. April 2017 um 11:12

    Liebe Dani!
    Bei deiner Meinung zu Colleen Hoovers Büchern kann ich dir 1000% zustimmen, genau so geht’s mir auch immer. Ich muss unbedingt endlich alle Bücher von ihr lesen, bin da etwas im Verzug, obwohl sie schon bei mir im Regal stehen.
    Das Hygge Buch steht auf meiner WuLi, auch hatte ich es im Buchhandel bereits in der Hand.
    Somit würde ich mich sehr über einen Gewinn freuen. Das Lichterfest klingt sehr spannend!
    Achtsamkeit & Entspannung fallen mir leider nicht immer so leicht, da ich ein sehr unruhiger Mensch bin. Umso schöner ist es, wenn es mir mal gelingt, zur Ruhe zu kommen. An kleinen Dingen erfreue ich mich sehr gerne. <3
    Ich wünsche dir eine schöne Lese-Auszeit!

    Liebe Grüße,
    Nicci

  • Antworten Sarah Samstag, 1. April 2017 um 12:06

    Hygge hab ich schon mal gehört, kann aber nicht viel damit anfangen, dass unter dem Stichwort Gemütlichkeit Konsum angekurbelt wird (sei es für Bücher, Kuscheldecken, Essen oder Dekokram). Aaaaaber….ein Buch zum Thema, das dann über den Medien-Hype hinausgeht würde mich natürlich interessieren…:)

  • Antworten Melanie Samstag, 1. April 2017 um 17:32

    Ich wünsche dir eine schöne offline Zeit und viele tolle Lesestunden!

    Und hüpfe mal mit in den Lostopf.
    Ja, von Hygge habe ich schon gehört und das Buch steht auch auf meiner Wunschliste. Achtsamkeit finde ich sehr wichtig und da ich auch Yoga mache ist das bereits ein Teil von mir.
    Würde sehr gerne bei deinem Lichterfest mitmachen.

  • Antworten steffi Sonntag, 2. April 2017 um 8:26

    ich finde hyggelig, wenn ich endlich mal den rosenbusch beschneiden möchte und merke, dass ein amselpärchen ihn eigentlich ganz gut findet, wie er ist und es sich und seinen nackigen kindern dort ganz gemütlich gemacht hat und ich in einger entfernung trotzdem meinen kleinen zu blühen beginnenden garten genießen kann ohne dass wir uns gegenseitig stören und trotzdem irgendwie miteinander sind.

  • Antworten Sommermaedel22 Sonntag, 2. April 2017 um 11:07

    Liebe Dani,

    die Online-Pause kann ich absolut nachvollziehen, denn meistens ist es ja wirklich so wir lesen zwar blicken doch immer mal wieder kurz auf das Handy, es könnte ja da im Internet was passieren. Deswegen finde ich Online-Pausen auch ganz wichtig. Ich mache davon auch min. eine im Jahr.
    Die Bücher von Colleen Hoover mag ich auch total gerne lesen, hänge aber noch total hinter her, der dafür habe ich dann immer was worauf ich mich freuen kann.
    von Ragdoll habe ich bisher ganz unterschiedliche Meinungen gehört, ich denke ich warte mal noch ein bisschen ab bevor ich mich entscheide ob ich es lesen möchte oder nicht.
    Zum Thema Hygge habe ich schon einiges gehört, man stolpert ja im Internet quasi fast überall drüber. In den letzten Monaten habe ich mich verstärkt mit dem Thema Achtsamkeit und Entspannung beschäftigt, weil der Stress momentan so groß ist, dass ich das kleine Glück in den kleinen Dingen nicht mehr sehen kann oder oft einfach darüber hinweg sehe.

    Liebe Grüße
    Corinna

  • Antworten Jasmin Sonntag, 2. April 2017 um 13:50

    Huhu liebe Brösel!

    Ich habe bisher nur auf deinem Blog was über Hygge gelesen, aber alles in allem klingt es sehr interessant und ich würde gerne an deinem Gewinnspiel teilnehmen. :)

    Ich wünsche dir eine entspannte Lesezeit!

    Jasmin

  • Antworten Kate Sonntag, 2. April 2017 um 20:18

    Hallöchen,
    Ragdoll lese ich gerade, aber bisher finde ich es wirklich super! Ich bin zwar noch überhaupt nicht weit, aber die Techniken des Serienmörders finde ich schon mal wirklich genial! Ich bin sehr gespannt auf deine Rezension dazu :)

    Ich wünsche dir eine entspannende Online-Pause und tolle Lesezeit!
    Liebste Grüße
    Kate ♥

  • Antworten Kora Sonntag, 2. April 2017 um 21:45

    Liebe Brösel,

    ich bin großer Hygge-Fan und liebe die erdende Wirkung, die bereits das Lesen darüber hat. Daher bitte unbedingt mehr davon. Außerdem finde ich deine Idee vom Lichterfest absolut charmant und stilecht. Wun-der-voll.

    Hab du nun einen hyggeligten April im Offlinemodus!

    Allerbeste Stöberngrüße,
    Kora

  • Antworten Tatze Samstag, 8. April 2017 um 15:52

    Liebe Brösel,

    eine Auszeit ist doch immer was schönes, kann man doch hinterher mit frischem Wind wieder durchstarten. Ich freue mich auf jeden Fall schon auf deine Rückkehr und auf den hyggeligen Abend <3 Ja, ich habe es endlich geschafft in mein Hygge-Buch reinzulesen und habe festgestellt, dass ich wohl im Herzen eine Dänin bin. :D Daher freue ich mich um so mehr auf das Lichterfest. Vielleicht muss ich mir dafür dann auch noch etwas schönes überlegen.

    Liebste Grüße,
    Tati

  • Antworten Hannah Dienstag, 11. April 2017 um 14:37

    Hallihallo liebes Bröselchen,

    hach, endlich komme ich im Abistress dazu deinen wundervollen Beitrag zu kommentieren!

    Zunächst einmal zu deinen gelesenen Büchern: Es freut mich sehr, dass dir die „Cavaliersreise“ so gut gefallen hat – ich möchte das Buch ebenfalls noch lesen und du hast die Vorfreude in mir gerade nochmal gesteigert. Und auf Hoovers neues Buch bin ich ebenfalls noch sehr gespannt. :)

    Wie du weißt, finde ich Hygge unheimlich toll und möchte unbedingt bald Dänemark – bzw. alle skandinavischen Länder – bereisen.
    Die Geschichte des Lichterfests kannte ich noch gar nicht, sie hat mich aber sehr berührt und ich habe mir gerade vorgenommen direkt nach meinem Geschichte-Abi mich intensiver mit der Geschichte Dänemarks zu befassen. :)
    Ich freue mich jedenfalls schon sehr auf dein Lichterfest und werde am 4. Mai auf jeden Fall (virtuell) bei dir vorbeischauen.
    Für das wunderwunderschöne Buch versuche ich ebenfalls sehr, sehr gerne mein Glück bei dir. :)

    Ich wünsche Dir noch eine wundervolle, sonnige Frühjahrspause, die du dir mehr als verdient hast!
    Alles Liebe und genieß den Frühling mit wundervoller Lektüre und vielen Sonnenmomenten,
    deine Hannah

  • Antworten Emma Donnerstag, 13. April 2017 um 17:34

    Hallo Brösel,
    ich hoffe, du kannst deine Offline Pause genießen und findest viel Zeit zum lesen :-).
    Also trotz Leseflaute hast du finde ich einige Bücher beisammen.
    Von dem dänischen Brauch habe ich bisher noch nichts gehört, werde aber Anfang Mai hier vorbeischauen.
    viele Grüße
    Emma

  • Antworten Christiane Dienstag, 18. April 2017 um 9:22

    Hab schon in Frauenzeitschriften von Hygge gehört und würde mich gerne mehr in diese tolle Idee einlesen. :-)