Das Teehaus auf dem Berg des Gluecks Phil Distelkamp Buch Rezension Beitragsbild

Das Teehaus auf dem Berg des Glücks – Phil Distelkamp (Werbung)

Das kleine aber feine Buch „Das Teehaus auf dem Berg des Glücks“ stammt aus der Feder von Phil Distelkamp. Der noch recht unbekannte Autor beschreibt in seinem Debüt die Geschichte von Glen, dessen Leben bis dahin fast unbeachtet an ihm vorüberzieht. Das jedoch nur bis zu dem Tag, als seine ehemals beste Freundin Melissa Kontakt zu ihm aufnimmt.  Denn sie möchte eine spontane Wanderung mit Glen unternehmen. Genauer gesagt, hinauf zum Teeberg. Und der bisher vom Leben gelangweilte Junggeselle ahnt über den Tag langsam aber sicher, wie sehr ihn die Gespräche auf der Tour zu ihm selbst führen.

Dass „Das Teehaus auf dem Berg des Glücks“ das erste Buch von Phil Distelkamp ist, merkt man. Aber das liegt nicht an einem fehlenden Lektorat (das gibt es!) oder dass im gedruckten Taschenbuch ein riesiger Zeilenabstand herrscht, sodass man gefühlt genügend Platz für eigene Notizen hätte.

Wahrscheinlich merkt man es aber am ehesten daran, dass es eine Herzensgeschichte ist, die er unbedingt veröffentlichen wollte. Da vor allem der Anfang und das Ende sehr knapp abgehandelt werden, hat man das Gefühl eine Kurzgeschichte zu lesen. Der Seitenumfang von 117 Seiten unterstreicht das kurzlebige Erlebnis nochmal.

Keine Frage, die Geschichte kommt sehr schnell zum eigentlichen Thema. Auf der Wanderung zum Teehaus lernt man das Kernthema „ROH“ (Return of Happiness, deutsch: Glücksrendite) kennen. Da Rendite eher ein Begriff aus dem Kapitalismus ist, wird hier gemeint, wie zufrieden uns etwas im Leben macht.

Buch Das Teehaus auf dem Berg des Glücks Phil Distelkamp

 

(..)ein idealer Einstieg für diejenigen, die mit Achtsamkeit, Dankbarkeit und Ratgebern sonst „esoterisches Zeug“ verbinden(..)

Die Glücksrendite und weitere Begriffe werden von Melissa sowie anderen Wanderern in Gesprächen erläutert. Hier lässt sich drüber streiten, ob sich Menschen wirklich in dieser leicht kitschigen Weise über das Thema austauschen würden. Daran merkt man aber auch, dass es dem Autor hauptsächlich um die Essenz des „ROH“ (Return of Happiness) geht. Und die ist gelungen! Das heißt, mit größerer Ausarbeitung aller anderen Begriffe wie dem Glückskapitalismus oder der ROH-Liste, hätte das Buch deutlich umfangreicher ausfallen können. Oder Phil Distelkamp lässt sich diese Option für weitere Bücher offen, wir werden sehen.

Das Teehaus selbst hat im Hauptteil tatsächlich nur einen kurzen Auftritt, wenn auch einen bedeutungsvollen. Im zuvor erwähnten kurzen Ende erhält es noch einmal zarte Standing Ovations, im Großen und Ganzen dient der Buchtitel aber eher als Mittel zum Zweck.

Kurz gesagt ist das authentische Büchlein ein idealer Einstieg für diejenigen, die mit Achtsamkeit, Dankbarkeit und Ratgebern sonst „esoterisches Zeug“ verbinden. Denn die Herangehensweise an das Thema mit dem sonst trockeneren Ansatz von Geld und Kapitalismus, finde ich gut gelungen und umgemünzt.

„Das Teehaus auf dem Berg des Glücks“ lässt sich am einfachsten für Fans von John Streleckys „Das Café am Rande der Welt“ einordnen. Für Phil Distelkamp und seine emotionalen Erzählkünste herrscht natürlich noch Luft nach oben, aber verstecken braucht er sich mit seinem „Buchbaby“ nicht.

Meine Wertung

 


Zum Buch: “Das Teehaus auf dem Berg des Glücks”

  • Autor: Phil Distelkamp
  • Erscheinungsdatum & Seiten : 24.01.2021 / 117 Seiten
  • Independently published by Amazon inkl. Leseprobe
  • Format: Taschenbuch, Preis: 7,44€, ISBN: 979-8-599-79315-1
  • Format: eBook, Preis: 2,69€, ISBN: 978-3-644-40372-7
    (oder kostenlos bei Kindle Unlimited lesen)

Vielleicht gefallen Dir auch diese Buchtipps?

 

Früherer Beitrag Nächster Beitrag

Dein Kommentar:

2 Kommentare

  • Antworten Max Sonntag, 21. März 2021 um 9:57

    Klingt spannend, denke werde mir das Buch mal zulegen :)

    • Antworten Dani Brösel Montag, 22. März 2021 um 12:01

      Na klar, da wird sich auch der frischgebackene Autor sehr freuen, Max!
      Viel Freude am Teeberg.

      Alles Liebe & viele Grüße
      Brösel