Mister Franks fabelhaftes Talent für Harmonie Rezension Rachel Joyce

“Mister Franks fabelhaftes Talent für Harmonie” – Rachel Joyce | Gast-Rezension

Ich muss zugeben, ich habe eine gewisse “Bestseller”-Sperre. Wenn die Marketingmaschinerie mir sagt “das musst du gelesen haben”, dann sträubt sich etwas in mir. Ich möchte Bücher entdecken und von Büchern entdeckt werden. Daher habe ich den Bestseller Roman von Rachel Joyce, “Die unwahrschienliche Pilgerreise des Harold Fry” nicht gelesen. Aber ich wurde von “Mister Franks fabelhaftes Talent für Harmonie” entdeckt und freue mich, dass wir uns gefunden haben:

Mister Franks fabelhaftes Talent für Harmonie Rachel Joyce CoverZentraler Schauplatz des Buches ist Franks Plattenladen. Von außen, wie jeder andere Laden, in jeder kleinen Seitenstraße. Doch Frank, der Besitzer, ist nicht wie jeder andere. Zwei Drittel des Buches spielen im Jahr 1988, die CD ist auf dem Vormarsch und im Begriff die Schallplatte zu verdrängen. Doch Frank besteht darauf nur Vinyl zu verkaufen. Für ihn hat Musik nicht nur mit hören zu tun, sondern vielmehr mit Gefühl. Wenn er Menschen begegnet hört er eine leise Melodie, die bei jedem mitklingt. Er hört in die Menschen hinein und findet Musik für sie. Nicht unbedingt die, die sie möchten, sondern die, die sie wirklich brauchen. Doch bei einer jungen Frau, die plötzlich vor seinem Laden auftaucht und ihn in ihren Bann zieht, kann er die Melodie nicht hören, die in ihr klingt.

Das Buch ist ein Buch der leisen Töne. Die Handlung hält keine überraschenden Wendungen parat. Trotzdem wird man von der Magie des Buches und seiner Melodie mitgerissen.

“Im Jazz geht es um den Raum zwischen den Tönen. Darum was passiert, wenn du in dich hinein hörst. Den Lücken und den Rissen zuhörst. Denn dort spielt sich das wirkliche Leben ab, wenn du mutig genug bist dich auf den freien Fall einzulassen.”

Zitat, Mister Franks Fabelhaftes Talent für Harmonie

…So habe ich mich auch beim Lesen des Buches gefühlt. Die Ruhe und Gelassenheit, die der Protagonist Frank ausströmt, überträgt sich regelrecht auf den Leser.

Am Anfang musste ich mich etwas in das Buch einfinden. Es wird sehr oft Bezug auf Musiktitel genommen, die mir kein Begriff waren, und daher fiel es mir schwer, mich fallen zu lassen. Ich hätte mir gerne einen Soundtrack zum Buch gewünscht. Welch Glück, gibt es im Anhang eine “Playlist” mit allen Titeln, die im Buch erwähnt werden, und ich bin sicher, dass ich mir den ein oder anderen anhören werde.

Ich muss sagen, mich hat die ruhige, unaufgeregte Schreibweise von Rachel Joyce berührt. Lediglich der letzte Part des Buches kam mir etwas künstlich vor. Die Handlung findet im Jahr 1988 ein abruptes Ende, um dann 2009 fortgesetzt zu werden. Meiner Meinung nach ist der Sprung nicht so gut geglückt. Der Schluss des Buches ist dafür bombastisch und ich hatte Gänsehaut.

Auch wenn das Buch Höhen und Tiefen hat, gebe ich 5 von 5 Cookies. Wenn ich so mitfühle, dass ich Gänsehaut bekomme, hat “Mister Franks fabelhaftes Talent für Harmonie” von Rachel Joyce das absolut verdient!

Isabells Wertung

5of5

 

Isabell Gast RezensionZu Gast-Rezensentin Isabell:

Hallo ich bin Isabell.
Ich bin schon von früher Kindheit an von Büchern begeistert. Das ist wohl so, wenn man in einem kleinen Dorf aufwächst mit 100 Einwohnern und nur drei Fernsehprogrammen. Meine Leidenschaft für Bücher hat meinen Lebensweg geprägt, als ich zum Studieren in die weite Welt gezogen bin und in Erlangen Buchwissenschaft studiert habe. Mittlerweile bin ich verheiratet, habe zwei kleine Töchter und mich hat es wieder in mein Heimatdorf verschlagen. Meine Liebe für Bücher ist geblieben und ich freue mich, dass ich Euch dieses Buch vorstellen durfte.

Du möchtest auch mal Gast-Rezensentin sein? Folge mir auf Instagram (@dbroesel), dort biete ich ab und zu die Möglichkeit für verschiedene Bücher.


Zum Buch: “Mister Franks fabelhaftes Talent für Harmonie”

  • Originaltitel: The Music Shop
  • Übersetzung: Maria Andreas
  • Autorin: Rachel Joyce
  • Erscheinungsdatum & Seiten : 29.12.2017 / 384 Seiten
  • Fischer Krüger Verlag inkl. Leseprobe
  • Format: Hardcover, Preis: 19,99€, ISBN: 978-3-8105-1082-2
  • Format: eBook, Preis: 16,99€, ISBN: 978-3-10-402966-5
  • Ab 23. Januar 2019 als Taschenbuch erhältlich

BuyLocal_Logo_RGBHier kaufe ich (on- & offline):

Lauf a.d.Pegnitz, Burgbuchhandlung Dienstbier
München, blattgold-literatur
Kiel, Buchhandlung Almut Schmidt

Dies sind keine Affiliate-Links.


Früherer Beitrag Nächster Beitrag

Dein Kommentar:

2 Kommentare

  • Antworten Susanne Dienstag, 17. Juli 2018 um 22:31

    Hello,
    klingt nach einem schönen Buch, dass ich mir mal anschauen sollte. Vielleicht gibt es das ja bei uns in der Bücherei :)

    Viele Grüße
    Susanne

  • Antworten Leselaunen Donnerstag, 19. Juli 2018 um 13:59

    Ich kann das mit der “Bestseller”-Sperre total nachvollziehen. So gehts mir auch immer. Umso schöner aber, dass dich das Buch dennoch fesseln konnte.

    Neri, Leselaunen