Die erste (& wahrscheinlich letzte) Leseliste

Guten Morgen liebe Mitbrösler,
>> wieder nicht wundern, Beitrag per Smartphone getippselt ;-).
Diese Woche hab ich eine wettertechnisch geniale und entspannend tolle Urlaubswoche vor mir. Bisschen Prüfungsabschluss- und Geburtstagsfeierei ALL IN ^_^ Da ich mein Lesedefizit endlich wieder ausgleichen möchte und die Zeit nun tatsächlich vorhanden ist, habe ich mich an die kleine Hürde der Leseliste gewagt.
Bisher habe ich Blogger/Leseratten, die sich monatlich(!) eine solche Liste zusammenstellen, respektvoll betrachtet, denn Disziplin gehört auf jeden Fall dazu um die vorgegeben Bücher in dem Zeitraum zu lesen. Viele Faktoren wie Lust, richtige Stimmung etc. spielen dabei eine Rolle und da ich ein relativ (emotions)flexibler Leser bin, kam das für mich bisher gar nicht infrage. Ihr kennt dieses “DAS will ich unbedingt ganz bald lesen”??! Zur Genüge wahrscheinlich ;-) Deshalb fiel meine Wahl für die Want-to-read-Titel sehr leicht:

Klicke auf das Bild um es zu vergrößern

Im ersten Moment wars so: Vier Bücher? Ist da nicht mehr drin? Aber dann sah ich ein, dass es doch schöner ist, wenn ich meine gesteckten Ziele erstmal erreiche und anschließend noch voller Vorfreude Luft nach oben ist :-)
● Wie steht ihr zu Leselisten? Pflegt ihr (regelmäßig) eine oder seid ihr die Spontan-drauf-Lust-Leser?
Ich wünsche euch eine granatig tolle Woche mit viel Sonne und hoffentlich Lesezeit.

Euer Bröselchen ^_^

posted from Bloggeroid
Früherer Beitrag Nächster Beitrag

Dein Kommentar:

13 Kommentare

  • Antworten Reading Books Montag, 10. März 2014 um 10:39

    Ich arbeite dieses Jahr auch erstmals mit Leselisten :) So behalte ich einfach besser den Überblick und die Bücher liegen nicht so lange ungelesen rum :/ Allerdings hat die sich auch immer sehr schnell gefüllt. Allein jetzt im März bin ich direkt mit 9 Must Reads gestartet… 3 davon habe ich bereits geschafft. Dafür sind allerdings auch drei weitere Bücher auf die Liste gewandert. Ob ich das alles schaffe weiß ich nicht, aber eigentlich ist das auch nicht mein Ziel. Ich führe sie eher um den Überblick zu haben, was neu dazu kam und entsprechend demnächst gelesen werden sollte… Insgesamt kann ich jedoch schon sagen, dass ich durch diese Liste bisher insgesamt mehr lese, warum auch immer. Seltsam irgendwie aber ich find es auch gut :D Mein SUB bleibt so zudem auf einem erträglichen Level ;)

    Liebe Grüße
    Annett

  • Antworten Bianca Montag, 10. März 2014 um 15:39

    Nö, ich lese nach Lust und Laune. Ist eh zu mühselig, hier alle Bücher in der Wohnung zusammenzusuchen und aufzuschreiben, was ich eigentlich auf dem SuB hab. *hüstel* Bei mir haben erstmal die Rezensionsexemplare, die ich erhalte, Vorrang, wenn ich da grad keine habe, guck ich einfach wild drauflos, was mich anspricht. :-)

  • Antworten Sandy Montag, 10. März 2014 um 15:39

    Hi,
    zunächst wünsche ich dir eine schön erholsame Urlaubswoche! Nach dem Stress der letzten Monate sicher ganz nötig. ;)
    Leselisten mag ich selbst gerne und mache diese regelmäßig. Dran halten, gelingt mir jedoch nicht immer. Da rutscht dann schon mal ein oder sogar zwei Bücher dazwischen. Generell mache ich es um einfach gezielter Bücher zu lesen, die mal von mir mehr Aufmerksamkeit verdienen (z.B. auch Sub-Leichen).
    Deine Leseliste sieht super aus. “Stolperherz” ist ganz ratzi fatzi gelesen. Ich hoffe auch, dass deine Eindrücke von “Ketschuprote Wolken” hier später veröffentlicht werden. Mit dem Buch habe ich schon sehr oft geliebäugelt.
    Mit “Der Märchenerzähler” hast du dir keine so leichte Kost ausgesucht. Wünsche dir mit allen Bücher schöne sonnige Lesestunden!

    Liebe Grüße
    Sandy

  • Antworten Deniz Montag, 10. März 2014 um 17:12

    Ich bin eine sehr spontane Leserin. :D Selbst wenn ich ein Buch anfange, kann es gerne mal sein, dass ich merke, dass ich doch nicht in der Stimmung bin, dieses Buch zu lesen. Dann greife ich immer zu einem anderen Buch. :) Trotzdem will ich so eine Leseliste irgendwann einmal ausprobieren. :)

  • Antworten Katja Wolke Montag, 10. März 2014 um 17:58

    Hallo liebes Bröselchen,

    hm Leselisten finde ich an sich ja gar nicht so schlecht, aber ich habe dafür meist zu wenig Disziplin. Aber irgendwie habe ich ja schon eine Leseliste, durch meine Challenges, wo man Vorgaben für den Monat erfüllen muss. Daraus wird ja auch irgendwie eine flexible Leseliste, weil man meist mehr Bücher für eine Vorgabe hat und so ein wenig die Auswahl bleibt.
    Außerdem habe ich mir Ende 2013 vorgenommen, die 27 SUB-Bücher bis Ende 2014 gelesen zu haben. Zählt das auch schon als Leseliste? Irgendwie ja schon, so auf das Jahr betrachtet^^
    Aber ich nehme mir nicht so richtig vor, dieses Buch möchte ich lesen und dann das ;)

    Liebe Grüße, Katja :)

  • Antworten Fräncis D Montag, 10. März 2014 um 18:50

    Hallo Bröselchen :)

    Du hast meinen Respekt, dass du dir eine Leseliste gemacht hast. Ich kann eine solche Liste einfach nicht führen, denn ich suche immer nach der Stimmung mein neues Buch aus.

    Liebe Grüße,
    Fraencis

  • Antworten Pendra Nachteule Montag, 10. März 2014 um 20:30

    Hey Kleines,
    ich habe seit diesem Jahr ebenfalls den TBR-Stapel (to be read) für mich entdeckt. Da ich leider zu viele ungelesene Bücher besitze und immer stundenland unentschlossen vor dem Regal rumgestanden habe und die Zeit damit vergeudet habe mir ein neues Buch auszusuchen, anstatt zu lesen, mache ich das jetzt folgendermaßen: Ich habe alle meine ungelesenen Bücher auf kleine Zettelchen geschrieben, diese zusammengefaltet, und in ein großes Einmachglas gesteckt. Immer am Ende des Monats zieht mein Freund jetzt ca. 10 – 12 Zettel, und entscheidet somit was im nächsten Monat gelesen wird. Tada, funktioniert prima.
    Ich wünsche Dir ganz viel Spaß mit den von Dir ausgesuchten Büchern für diesen Monat.

    Ganz liebe Grüße
    Pendra

  • Antworten Favola Montag, 10. März 2014 um 22:35

    Huhu :-)
    Ich habe mir bisher noch nie eine Leseliste erstellt, im Kopf weiss ich aber immer ungefähr, welche Bücher ich als nächstes lesen möchte. Welches es dann ganz genau wird, entscheide ich spontan.
    Ich habe gerade eben “Stolperherz” ausgelesen. Das hast du wirklich schnell durch :-) “Delirium” ist auch ein richtig tolles Buch. Das habe ich schon vor längerem gelesen und Band 2 wartet noch auf dem SuB auf mich.
    “Der Märchenerzähler” stehg auch noch auf meiner Must-Read-Liste ….
    Ich wünsche dir einen kurzweiligen Lesemonat.
    lg Favola

  • Antworten Didona Dienstag, 11. März 2014 um 15:00

    Moin, liebe Brösel,
    nach mehreren vergeblichen Versuchen habe ich das Listelesen aufgegeben. Ich habe drei Lose-Kisten (eine Romane, eine Reihen und eine mit meinen “Bücher über Bücher”). Und wenn ich auf keines davon Lust habe, leih ich mir ein eBook aus :-)

    Wünsche Dir noch eine schöne Lesewoche.

  • Antworten tintenmeer Mittwoch, 12. März 2014 um 7:21

    Morgen!

    Leselisten … so was Blödes! Ich habe das einmal probiert – im letzten Jahr. Der Stapel liegt immer noch hier und verhöhnt mich! :) Aber ehrlich? Ich finde so was wirklich blöd: Da hat man ein Hobby und was macht man? Man stellt sich Listen und Zeiträume zusammen, in denen man dies und das machen muss. 5 Bücher in der Woche, 20 im Monat und wehe, wenn nicht oder wenns was anderes ist. So ein Quatsch. Klingt für mich eher nach “Fließbandlesen”. Wenn man dann noch auslost, was auf diese Liste kommt, kann ich das noch weniger verstehen. Das ist ja dann auch nur noch ein Abarbeiten.

    Aber ich wünsche dir viel Spaß mit deinen Büchern. 4 in der Woche finde ich übrigens nicht wenig. Auch wenn man frei hat, darf man gern viele verschiedene Dinge machen. :)

    LG aus dem Tintenmeer
    Sandy

  • Antworten lenasbücherwelt Freitag, 14. März 2014 um 16:20

    Huhu!
    Manchmal mache ich auch Leselisten. Ob ich die dann auch umsetzten kann ist eine andere Frage….^^
    LG♥

  • Antworten ButterfliesEatReadLove Montag, 17. März 2014 um 12:28

    Also ich lese spontan drauf los. Was aber vorkommen kann, ist, dass ich mich mit einer Freundin zum gemeinsamen Lesen verabrede und das Buch im Vorfeld schon feststeht. Aber sonst bin ich spontan ;)

    Ich hab dich übrigens getaggt, vielleicht möchtest du ja mitmachen ;)

    http://butterflieseatreadlove.blogspot.de/2014/03/tag-ich-mochte-unbedingt-lesen.html

    Liebe Grüße

    Liz

  • Antworten Valerie Thomas Samstag, 22. März 2014 um 11:18

    Bei mir ist das unterschiedlich..
    Ich hab eine lange Wunschliste und davon such ich mir dann immer ein paar Bücher aus und die kommen dann auf die Leseliste. Wenn ich aber grade mal spontan ein super Buch entdecke, dann hat das absolut Vorrang. Aber im großen und ganzen hilft mir eine Leseliste dabei,dass ich nicht 100 bücher kaufe, die dann ewig rumliegen.. sondern immer alle auch wirklich “gleich” gelesen werden.

    :)