Monatsgebrösel | Februar 2015


Gelesen

Rowell_24740_MR.inddGute Geister von Kathryn StockettDieReisemitdergestohlenenBibliothek_DavidWhitehouse_Coveryogan
Umschlag_AbHeuteVegan.indd

(Mit Klick aufs Cover gelangt ihr direkt zur Verlagsseite)

Begonnen

dieauslese2_Cover

 

Servus liebe Mitbrösler,
wo verdammt ist der Februar hin?! Heute haben wir schon den 09. März und es wäre, als hätte ich den Monat zwischen Januar und März ausgelassen. Das lag wohl daran, dass ich viel unterwegs war und auch "hinter den Kulissen" fleißig gewerkelt habe. Zum einen durfte ich online einen Gastbeitrag beim Loewe Verlag schreiben und mich etwas kritischer mit der Frage auseinandersetzen: "Woher holen sich Leser heutzutage ihre Buchtipps?". Gerne dürft ihr auch gerne direkt hier mit mir über den Artikel und die Frage diskutieren. Eure Meinung dazu interessiert mich!

 

10492385_899980326692382_7180968007711457866_n (1)Weiterhin stand bei mir im Februar die ehrenvolle Aufgabe an, als eines der Jurymitglieder vom Forever by Ullstein und Bravo GIRL! Schreibwettbewerb die Plätze der fünf besten Geschichten bewerten/wählen zu dürfen. Das war eine absolut aufregende und schwierige Angelegenheit. Respekt, was so junge Mädels in dem Alter zu Papier bringen – wow! Ich würde mich sehr freuen, wenn ihr mich in dem aufregenden Moment der Preisverleihung auf der Leipziger Buchmesse diese Woche unterstützt. Ich hoffe nämlich sehr, dass mein Deo vor lauter Aufregung nicht versagt. Zur Facebook-Veranstaltung HIER.

 

Außerdem gabs am Wochenende des 28. Februar wieder mal eine kleine Reise durch halb Deutschland, nämlich nach Münster zum Bookup beim Coppenrath Verlag. Für alle, die nicht wissen, was ein Bookup ist und der Hashtag #bookupDE bedeutet, HIER entlang.

 

Genug der langen Reden, denn neben all diesen tollen Sachen, gabs auch einige super Bücher. Euer Bröselchen ^_^

 

Rezensiert

Äh… so wies aussieht, keeeins?! ^______^ *Schulterzuck*
(Vieles ist bereits für März in der Pipe- oder bereits online)

 

Rezension ausstehend

5 Brösel | Eleanor & Park – Rainbow Rowell

 

Vom Monatsgebrösel Dezember 2014:
Abgebrochen | Winter People – Wer die Toten weckt – Jennifer McMahon

 

Vom Monatsgebrösel Oktober & November 2014:
4 Brösel | Mich kriegt ihr nicht – Pascale Maret
4 Brösel | Bienensterben – Lisa O'Donnell

 

Wird nicht rezensiert

Screenshot_2015-03-09-21-40-40-15 Brösel | The Help – Gute Geister – Kathryn Stockett
"Mississippi, 1962: Die junge Skeeter wünscht sich nur eins: Sie will weg aus dem engen Jackson und als Journalistin in New York leben. Um etwas zu verändern, verbündet sie sich mit zwei schwarzen Dienstmädchen: Aibileen zieht die Kinder ihrer Arbeitgeber auf – das Tafelsilber darf sie aber nicht berühren. Und Minny ist auf der Suche nach einer neuen Stelle. Sie ist bekannt für ihre Kochkünste, aber sie ist auch gefürchtet: Denn Minny trägt das Herz auf der Zunge. Gemeinsam beschließen die drei Frauen, gegen die Konventionen ihrer Zeit zu verstoßen und etwas zu wagen. Denn sie alle haben das Gefühl zu ersticken und wollen etwas verändern – in ihrer Stadt und in ihrem eigenen Leben." (Quelle: randomhouse.de)

 

Muss ich noch mehr dazu sagen, als das Bild links aussagt? :-) (Screenshot von @BBR_on_twitt bei Twitter)

 

 

 

 

Veröffentlichte Beiträge im Februar

Und sonst?

Natürlich steht die #LBM15 / Leipziger Buchmesse in den Startlöchern, auf der ich natürlich auch wieder etwas rumwuseln werde. Außerdem gibt's im Frankenland ein Bookup, wenn jemand endlich mal dabei sein will?! Bei der Stadtbibliothek in Erlangen – und ich kann euch sagen, die haben sich was Tolles überlegt, alles andere als langweilig. Alle Infos dazu HIER und gerne bei der Facebook-Veranstaltung auf "Zusagen" klicken. 

 

 

Früherer Beitrag Nächster Beitrag

Dein Kommentar:

4 Kommentare

  • Antworten Emma Dienstag, 10. März 2015 um 13:48

    Hey,
    du hast diesen Monat doch ein Buch rezensiert und zwar das mit der Reise mit der gestohlenen Bibliothek. Oder war das doch schon im März? Jedenfalls ist es gleich auf meine Wunschliste gewandert. Und da wären wir auch schon bei deinem Artikel.
    Erstmal gefällt mir dein Artikel wirklich gut. Du versuchst beide Seiten gut darzustellen und nicht direkt Partei für eine Methode zu ergreifen. Interessant finde ich, dass du das “online sein” kritisierst. Ich habe es eine Zeit lang auch so erlebt, dass ein regelrechter Run auf die Neuerscheinungen lief und jeder Buch XY als erstes gelesen und rezensiert haben musste. Als ich noch eine lange Liste an Buchblogs verfolgte, kam es schon mal vor, das drei mal dasselbe Buch rezensiert wurde. (Wobei sich hier wieder über “das gleiche” und “dasselbe” streiten lässt :-) ).
    Ich gehe bei dem Buchkauf immer nach einer Art Bauchgefühl. Oft achte ich auf den Titel. Wenn er mich anspricht, dann lese ich den Klappentext. Allerdings kann es sein, dass ich 3-4 Mal an einem Buch vorbeigehen muss, bis es schließlich bei mir zu Hause landet.
    Wenn ich ehrlich bin, lese ich nur wenig Rezensionen auf Buchblogs. Der Hauptgrund ist, dass mich viele Bücher vom Titel her nicht ansprechen, oder zu einem Genre gehören, dass ich nicht lese. Allerdings gehe ich hier auch nach der “Titel”- Methode. Wenn ein Buch interessant klingt, habe ich den (wobei das heißt ja jetzt auch “das” obwohl sich “das” irgendwie falsch liest) Blog schnell geöffnet. :-).
    Allerdings stöbere ich gerne in Buchblogs und schaue, ob dieselben Bücher gelesen wurden und wie sie dem jeweiligen Blogger gefallen haben. Dann schreibe ich meinen Senf meist in einem Kommentar dazu und schwupps habe ich den Austausch :-).
    Ich würde also nicht sagen, dass ich mich direkt von Verlagsprogrammen oder Buchbloggern beeinflusse. Ich habe für mich auch feststellen können, dass ich keine 10 ungelesenen Bücher daheim rumstehen habe, weil es schon mal vorkommen kann, dass mich ein Buch ein Jahr später überhaupt nicht mehr anspricht und das Jahr davor war ich Feuer und Flamme für die Geschichte.

    Übrigens finde ich es interessant, dass du auch so gute Kontakte zu Verlagen hast, Gastbeiträge schreiben und Jurymitglied sein darfst. Ich hoffe, die Preisverleihung läuft gut und du hast eine schöne Zeit auf der Leipziger Buchmesse. (Vielleicht klappt es bei mir dieses Jahr wieder mit Frankfurt..).
    viele Grüße
    Emma

    • Antworten Bröselchen Montag, 16. März 2015 um 12:18

      Liebe Emma,
      vielen lieben Dank für deine Meinung und deinen langen Kommentar, ich freue mich!
      Richtig, die Rezension von ‘Die Reise mit der gestohlenen Bibliothek’ war schon im März, sehr aufmerksam :-) Ich freue mich, dass dich die Besprechung so angesprochen hat und es tatsächlich auf deine Wunschliste wanderte.
      Ich bin gerade noch im Nachmesse-Trubel und muss erstmal runterkommen.
      Herzliche und sonnige Grüße an Dich,
      Bröselchen ^_^

  • Antworten Nelly Dienstag, 17. März 2015 um 22:02

    Hallo Brösel,
    ich hab deinen Artikel natürlich auch gelesen und fand ihn sehr toll geschrieben, weil du, wie meine Vorrednerin bereits gesagt hat, dich nicht sofort auf eine Seite eingeschossen hast, sondern Vor- und Nachteile aufgezeigt hast. Obwohl ich selbst seit ungefähr einem halben Jahr über Bücher blogge, muss ich ehrlich zugeben, dass ich die wenigsten Bücher aufgrund von Rezensionen aus dem Internet kaufe.
    Am liebsten lese ich Rezensionen zu Büchern, die ich bereits gelesen habe, was vielleicht nicht unbedingt Sinn der Sache ist, aber dann hab ich wenigstens schon ne Ahnung von dem Buch und kann dann auch meinen Senf dazu geben.

    Die meisten Bücher, die bei mir einziehen dürfen, kaufe ich, weil sie mich in der Buchhandlung oder auf der Verlagsseite optisch ansprechen. Wenn sie mich optisch noch nicht mal ansprechen, dann nehm ich sie meist nicht mal in die Hand.

    Daher kann ich deine Aussage nur unterschreiben: ein guter Mittelweg zwischen On- und Offline kann eine super Lösung sein.
    Auf jeden Fall ein interessanter Artikel über ein aktuelles Thema, mit dem du dich super auseinander gesetzt hast.

    Viele allerliebste Grüße
    Nelly

  • Antworten Friedelchen Freitag, 27. März 2015 um 11:05

    Haha, na dann hoffe ich, dass dein Deo nicht versagt hatte :-D Wer weiß, vielleicht bist du bei dem Schreibwettbewerb ja auf die nächste große Autorin gestoßen?