>> Rezension “Dunkle Halunken” – T. Pratchett

°° Dunkle Halunken – Terry Pratchett °°
IVI Verlag // 384 Seiten
Hardcover // 19,99 €
E-Book // 15,99 €
ISBN: 978-3-492-70301-7

In einer nächtlichen Gasse von London rettet der Straßenjunge „Dodger“ der schönen Unbekannten Simplicity das Leben. Seither versucht er, die dunklen Halunken aufzuspüren, die Gründe der Tat zu erfahren und vor allem die junge Schöne näher kennenzulernen. Als Dodger durch ein paar Zufälle zum Helden wird, werden die Stimmen über einen mörderischen Attentäter laut, der nicht nur Simplicity nach dem Leben trachtet.
Stilsicher entführt Pratchett seine Leser ins London des 19. Jahrhunderts. Durch charismatische Umgebungsbeschreibungen erhält jede einzelne Szene eine ganz eigene Note. Protagonist Dodger zeichnet sich durch Naivität und Unerfahrenheit aus, was ihn lange niedlich erscheinen lässt. Unglücklicherweise fristet die Spannung ihr Dasein in den gleichen Abwasserkanälen, in denen sich der Hauptcharakter zu Beginn sein täglich Brot verdient. Durch seinen charmanten Humor lockert Pratchett das Geschehen so weit auf, dass mir die Geschichte trotz ihrer Schwächen positiv im Gedächtnis bleibt und „Dunkle Halunken“ für mich persönlich sicher nicht das letzte Buch dieses Autors gewesen sein wird.
Meine Wertung
4 von 5

                                                                                                                                                           Euer

Früherer Beitrag Nächster Beitrag

Dein Kommentar:

5 Kommentare

  • Antworten Binzi Sonntag, 8. Dezember 2013 um 20:54

    Ich hab letztens schon mal überlegt, ob ich es kaufen soll. War mir dann aber unsicher. Aber jetzt kommt es auf meine Wunschliste :) <3

  • Antworten Lotta Lunatic Sonntag, 8. Dezember 2013 um 21:11

    Huiiii Brösel,
    Ich habe eine andere Rezension dazu gesehen, die gar keinen Punkt für dieses Buch vergeben hat. Da ist deine ziemlich gegensätzlich :D
    Ein Glück interessiert mich das Buch eh nicht so sehr, sonst wäre ich jetzt ziemlich hin und her gerissen ^^

    Liebst, Lotta

  • Antworten Kora Montag, 9. Dezember 2013 um 20:51

    Hübsch verpackt auf den Punkt gebracht, Bröselchen. Vor allem der charmante Vergleich des Spannungsbogen ist echt gelungen.

    Herzliche Stöbergrüße,
    Kora

  • Antworten Temptationlady Montag, 9. Dezember 2013 um 22:51

    Hey Bröselchen, ich habe bisher von Terry Pratchett nichts gelesen, aber dafür gehört. Und zwar “Die Insel”. Ich werde mir sicherlich das Buch nochmal zulegen, denn als Hörbuch ist es zwar gut, aber immer noch besser, es selbst zu lesen. Selbst mein Sohn ist davon begeistert gewesen.
    Ich weiß allerdings nicht, ob ich gerade dieses Buch lesen wollen würde… irgendwie hät mich das ein wenig ab… warum weiß ich nicht…

  • Antworten Fräncis D Dienstag, 10. Dezember 2013 um 23:10

    Interessant, dass das Buch dich so begeistern konnte, obwohl die Spannung nicht so gegeben war. Vielleicht ist es ja doch einen Blick wert, beim Lesen der Kurzbeschreibung dachte ich nämlich noch, dass das Buch nicht so mein Fall sein wird.

    Danke, ich mag das grün auch sehr, es ist so frisch! :) Aber eben auch was anderes, daher weiß ich nicht, ob es jedem gefallen wird.

    Da hast du recht, mein Lesemonat war qualitativ sehr gut :) Das war dann die Entschädigung dafür, dass ich so wenig gelesen habe.

    Magst du mir das mit dem Cheerleader-Ruf mal demonstrieren? :D Ich kann mir das noch nicht so ganz vorstellen.

    Einen Drücker zurück sendet dir FRAENCIS, DAENCIS WOOOOOH! ;)